Konzert Almut Kühne, Francesco Bigoni und Mark Solborg treffen Willumsen und Kirchner

Almut Kühne Foto: Matthias Creutziger

So, 15.11.2020

Willumsens Museum

Jenriksvej 4
3600 Frederikssund

Während im Museum die Gemälde von Ernst Ludwig Kirchner und J.F. Willumsen aufeinandertreffen, feiern wir gemeinsam mit dem Willumsens Museum das Zusammenspiel von Kunst und Musik in einem Konzert mit Musikern aus Dänemark und Deutschland. Gitarrist und Komponist Mark Solborg entwirft zusammen mit der Sängerin Almut Kühne und dem Saxophonisten Francesco Bigoni musikalische Interpretationen zu den Gemälden der beiden europäischen Maler.

Das Konzert ist Teil des Deutsch-Dänischen Kulturellen Freundschaftsjahres 2020 und wird in Zusammenarbeit mit dem Willumsens Museum anlässlich der aktuellen Ausstellung mit Werken von Kirchner und Willumsen präsentiert.
 
Mit großen Erfolg überwindet die deutsche Sängerin Almut Kühne die Grenzen musikalischer Genres und arbeitet mit neueren Jazz, Improvisation, zeitgenössischer Musik und Inspirationen aus der englischen Renaissance. Kühne ist Absolventin der Hochschule für Musik Hanns Eisler in Berlin und stammt aus einer Künstlerfamilie. Hier kam sie schon früh mit den Werken der bildenden Kunst in Berührung und lässt deren visuelle Inspirationen in ihre Musik einfließen.
 
Im Jazz und der zeitgenössischen Musik ist der dänische Gitarrist und Komponist Mark Solborg auf dänischen Bühnen und im Ausland erfolgreich. Solborg studierte am Rytmisk Musikkonservatorium in Kopenhagen und an der New School University in New York. Es folgten 23 Veröffentlichungen und zahlreiche Konzerte im In- und Ausland.
 
In zahlreichen Projekten mit u.a. Mark Solborg hat sich der Saxophonist Francesco Bigoni auf den dänischen Bühnen als visionärer Instrumentalist und Komponist etabliert. Neben dem Studium in der Solistenklasse des Rytmisk Musikkonservatorium in Kopenhagen machte der Italiener eine Ausbildung zum Elektrotechniker und ist heute ebenfalls als Elektroakustiker tätig.

Zurück