Kick-off des Projekts "Fußball engagiert"

Teilnehmerinnen im Projekt "Fußball engagiert"
Goethe-Institut Algerien

Unser Projektpartner, der Bundesligaklub 1. FC Köln, ermöglicht den drei angehenden algerischen Trainerinnen Myriam Benlazar (algerische Nationalspielerin), Hamida Moussaoui (Spielerin Blanc Mesnil) und Rayene Brahimi (Spielerin As Villers-Houlgate), vom 28. September bis zum 2. Oktober 2020 auf dem Vereinsgelände in Köln zu hospitieren. Im Zentrum dieses Lehrgangs stehen verschiedene Bereiche wie Taktik, Mannschaftsführung, 
Toleranz und Zivilcourage.
Angestrebt ist die aktive Mitarbeit der Hospitantinnen bei für 2021 geplanten Fußballcamps mit Jugendlichen in Algerien.
 „Fußball engagiert“ ist ein Projekt des Goethe-Instituts in Algerien, welches durch das Auswärtige Amt gefördert wird. Im Rahmen dieses Projekts werden algerischen Fußballer*innen und Fußballtrainer*innen auf eine spielerische Art Werte des „Fair-Play“ vermittelt.