Katrin-Lisa Laius vertritt Estland im XIII. Internationalen Finale von Jugend debattiert international

JDI IF 2019 Finalisten Foto: Tamás Selmeczi


Nach den gestrigen Halbfinaldebatten steht fest: Estland steht im XIII. Internationalen Finale. In der Finaldebatte zur Streitfrage „Sollen individuelle Obergrenzen für Flugreisen eingeführt werden?“ wird es nun um den diesjährigen Gesamtsieg gehen.

Das Internationale Finale ist der alljährliche Höhepunkt des deutschsprachigen Debattierwettbewerbs. Schüler, die Deutsch als Fremdsprache lernen und an einem Austausch über aktuelle Themen interessiert sind, können in ihrem Heimatland am Wettbewerb teilnehmen. Die Besten zwei aus jedem der zwölf teilnehmenden Länder debattieren beim Internationalen Finale.

Die vier von ihnen, die sich in der Internationalen Qualifikation und dem Internationalen Halbfinale rhetorisch durchsetzen konnten, stehen heute in der Finaldebatte:

Katrin-Lisa Laius aus Estland
Michail Krumov aus Bulgarien
Maryna Dmytryk aus der Ukraine
Andrea Sosková aus der Slowakei

Für alle Interessierten übertragen wir die Finaldebatte im Live-Stream auf unserer Webseite und auf Facebook:
Donnerstag, 10. Oktober, ab 11.30 Uhr (MEZ)

Jugend debattiert international – Länderwettbewerb in Mittel- und Osteuropa ist ein gemeinsames Projekt des Goethe-Instituts, der Stiftung „Erinnerung, Verantwortung und Zukunft“ (EVZ), der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung und der Zentralstelle für das Auslandsschulwesen.

Das XIII. Internationale Finale steht unter der Schirmherrschaft der Regisseurin Ildikó Enyedi und des Autors Wilhelm Droste.

Weitere Informationen zum Wettbewerb sowie Eindrücke und Bilder von der XIII. Internationalen Finalwoche auf unserer Webseite: www.jugend-debattiert.eu