Ausstellung I think I saw her blink

I think I saw her blink © Julia Steinigeweg

Di, 19.01.2021 -
Fr, 31.12.2021

Online

Julia Steinigeweg hat sich in Singapur in die Grenzgebiete zwischen Realem und Fiktionalem, zwischen Echtem und der Täuschung begeben. In ihrer Fotoserie I think I saw her blink widmet sich die Künstlerin der zukünftigen Ununterscheidbarkeit von Realität und simulierter Realität und der Erforschung von Formen Künstlicher Intelligenz.

Im Mittelpunkt ihrer Fotografien stehen dystopische Inszenierungen von Orten, Menschen, Augenblicken im Stadtstaat Singapur, die erst auf den zweiten Blick ihre Fiktionalität offenbaren: die Holzschlange, die LED-Lichter oder die hyperrealistische Roboter-Kopie ihrer Schöpferin Nadia Magnenat-Thalmann sind Meisterwerke der Täuschung. Ergänzt werden die Fotografien von Auszügen eines Gesprächs über Fotografie. Dieses führte die Künstlerin mit einer App, die das Sprachverhalten ihres Gegenübers exakt imitiert und so die Grenzen zwischen Dialog und Monolog, zwischen Realität und ihrer Simulation verschwimmen lässt.

Zur Online-Ausstellung

Zurück