Schnelleinstieg:

Direkt zum Inhalt springen (Alt 1)Direkt zur Sekundärnavigation springen (Alt 3)Direkt zur Hauptnavigation springen (Alt 2)

Wissenschaftliches Storytelling

Das Projekt “Wissenschaftliches Storytelling - العلم حكاية” ist eine Kooperation zwischen dem Goethe-Institut und dem Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD). Ziel des Projekts ist, den Wissenschaftsjournalismus in Ägypten und weiteren arabischen Ländern zu stärken, das Ressort des Wissenschaftsjournalismus populärer zu machen und dem Problem der Fake News entgegenzuwirken.

Workshop 2020 Foto: © Privat

Teilnehmende der Workshops 2020

Im Jahr 2020 lief eine weitere Runde der innovativen Workshop- und Trainings-Formate im Projekt „Wissenschaftliches Storytelling“ an. Auch in diesem Jahr waren Journalistinnen und Journalisten aus Print und Multimedia dabei, um die zunehmende Bedeutung von digitalen Medien weiter aufzugreifen. 

 Goethe-Institut Kairo / Sabry Khaled

Teilnehmende der Workshops 2019

Auch im Jahr 2019 sind innovative Workshop-und Trainings-Formate wieder wichtiger Bestandteil des Dialog & Wandel-Projektes „Wissenschaftsjournalismus“. Diese sollen es angehenden Print- und Multimediajournalistinnen und -journalisten sowie für Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern ermöglichen, spezifische Schreib- und Medien-Fähigkeiten zu erlernen.


Artikel

Weitere Informationen

Im Anschluss an die Workshops haben die unterschiedlichen Journalistinnen und Journalisten Artikel oder Multimediabeiträge verfasst. Die Siegerinnen und Sieger der besten Ergebnisse werden ausgezeichnet und erhalten die Möglichkeit, im April nach Deutschland zu reisen, um den Bereich Wissenschaftsjournalismus in Deutschland kennenzulernen.

Das Projekt “Wissenschaftliches Storytelling” ist eine Kooperation zwischen dem Goethe-Institut, dem Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD) und der ONA Akademie. Es ist die Fortführung des Pilotprojekts „Schreiben über Wissenschaft“ aus dem Jahr 2017.

Top