Schnelleinstieg:
Direkt zum Inhalt springen (Alt 1)Direkt zur Sekundärnavigation springen (Alt 3)Direkt zur Hauptnavigation springen (Alt 2)

Sara Hamdy
Der imaginäre Garten

Der imaginäre Garten – work in progress
 
Biografie:
 
Sara Hamdy ist eine audiovisuelle Künstlerin, die in Kairo lebt und arbeitet. Sie inszeniert künstlerische Installationen sowie Veranstaltungen, die Texte, Klänge, Grafiken und Liveperformances einbeziehen.
Sie schloss 2009 ihr Studium an der Fakultät für bildende Künste in Kairo ab. Seitdem war sie bei mehreren Ausstellungen, Events und künstlerischen Weiterbildungsprogrammen dabei, darunter: das Radio Art Residency Programm 2019 von Radio Corax (Halle, Deutschland), das Residenzprogramm für Künstler 2019 von Pro Helvetia Cairo, das Programm „Re(Writing) Criticism“ 2017 der Townhouse Gallery Kairo, das Weiterbildungsprogramm der unabhängigen Kunstschule MASS in Alexandria sowie das „Home Workshop Program“ (HWP) 2012/2013 des Kunstvereins Askhal Alwan in Beirut.
 
Beschreibung:

Der imaginäre Garten ©Goethe-Institut

 

Audio wird geladen


الحديقة الافتراضية ©Thies Streifinger

„Der imaginäre Garten“ ist eine audiovisuelle Arbeit in Form eines interaktiven Podcasts, der derzeit noch in Bearbeitung ist. Im Rahmen des Projekts wird ein Soundgarten aus den Geschichten verschiedener Menschen zu ihren Pflanzen und deren Pflege geschaffen. Es beschäftigt sich mit isolationsrelevanten Themen sowie mit der zarten Kommunikation durch die Pflanze selbst, die als therapeutischer Katalysator und selbstisolierendes Objekt betrachtet wird. Klanglich regt die Arbeit durch ihre intime Erzählweise und die sanften, Geräusche, die von den Pflanzen und ihrer Zuwendung erzeugt und in rein audiodigitaler Form wiedergegeben werden, zum Nachdenken und Träumen an. Wir lauschen den Klängen und Geschichten der Pflanzen und so gestaltet sich in unseren Köpfen ein gemeinsamer imaginärer Garten.

Das Werk ist Teil des künstlerischen Forschungsprojekts „Am Rande des Wahnsinns unerwünschter Bauten“, an dem ich derzeit arbeite. Darin soll durch die Analyse der Architektur psychiatrischer Krankenhäuser die Macht der Isolation, die historisch und örtlich mit Wahnsinn assoziiert wird, demontiert werden. Auch sollen Räume und Methoden gemeinsamer und individueller mentaler Heilung aus künstlerischer Perspektive betrachtet werden. Das Werk ist Ausdruck der Solidarität und sucht in virtuellen Räumen der Interaktion und Kommunikation und auf verschiedenen Wegen wie Anpassung und Widerstand die mentale Isolation zu bezwingen.
 
Ich bin an Klang und Kommunikation als einem wesentlichen Bestandteil des Schaffungsprozesses eines jeden Systems interessiert und daran, wie durch die Zerlegung dieses Systems der Fehler eine Sprache für sich sein kann.
 
Das Projekt wurde 2019 unter dem Titel „Garten / Radio“ von Radio Corax präsentiert und vom Goethe-Institut gesponsort und in der Galerie Blech – Raum für Kunst Halle e. V., Deutschland, gezeigt.
 
Die hier präsentierte Audioversion mit Pflanzengeschichten wurde neu während des Lockdowns in Ägypten entwickelt.
 
Wenn Sie eine persönliche Geschichte über Pflanzen oder Gärten teilen möchten, schicken Sie bitte einen Audioclip an die folgende Emailadresse: sarahamdym87@gmail.com

Website: https://theradio-garden.blogspot.com/
 

Top