Schnelleinstieg:
Direkt zum Inhalt springen (Alt 1)Direkt zur Sekundärnavigation springen (Alt 3)Direkt zur Hauptnavigation springen (Alt 2)
Themendossiers Perspektiven ©Goethe-Institut Kairo/Digi Sail/Zawaya
Corniche Alexandria, Ägypten©Sandra Wolf
Vor dem Berliner Tor©privat

Erstes Dossier Generationskonflikt

Die erste Ausgabe von „Perspektiven“ widmet sich dem Thema Generationskonflikt. Der Konflikt zwischen den Jungen und Alten, wie er auch während des arabischen Frühlings deutlich sichtbar war, hält bis heute an und brodelt immer wieder auf. In wie weit unterscheidet er sich in den einzelnen arabischen Ländern und der arabischen Diaspora in Deutschland? Und was sind die Zukunftsvisionen der jungen Generationen?

Ägypten, Algerien, Libanon… sechs junge Autoren*innen aus sechs verschiedenen Ländern geben dazu Einblicke in ihre individuellen Sichtweisen und Situationen. Neben den multimedialen Artikeln, haben Haitham und Mohamed Raafat El-Seht von Twins Cartoon exklusiv „20 Fragen“ - eine humoristische Grafik Short Novel - für „Perspektiven“ gezeichnet.  

Protest in Beirut

Beiträge

Grafik Novel

  • 20 Fragen ©Goethe-Institut Kairo/Twins Cartoon
  • 20 Fragen, Seite 1 ©Goethe-Institut Kairo/Twins Cartoon
  • 20 Fragen, Seite 1 - Teil 2 ©Goethe-Institut Kairo/Twins Cartoon
  • 20 Fragen, Seite 2 - Teil 1 ©Goethe-Institut Kairo/Twins Cartoon
  • 20 Fragen, Seite 2 - Teil 2 ©Goethe-Institut Kairo/Twins Cartoon
  • 20 Fragen, Seite 3 - Teil 1 ©Goethe-Institut Kairo/Twins Cartoon
  • 20 Fragen, Seite 3 - Teil 2 ©Goethe-Institut Kairo/Twins Cartoon
  • 20 Fragen, Seite 4 - Teil 1 ©Goethe-Institut Kairo/Twins Cartoon
  • 20 Fragen, Seite 4 - Teil 2 ©Goethe-Institut Kairo/Twins Cartoon
  • Seite 5 - Teil 1
  • Seite 5 - Teil 2
  • Seite 6
  • Seite 7
  • Seite 8
  • Seite 8 - Teil 2

Über "Perspektiven"

„Perspektiven“ ist das neue multimediale Online-Magazin der Goethe-Institute in der Region Nordafrika und Naher Osten. In Zusammenarbeit mit „Qantara.de – Dialog mit der islamischen Welt“, dem Magazin der Deutschen Welle, erscheinen vierteljährlich monothematische Dossiers  auf Arabisch, Deutsch, Englisch und Französisch. Der interkulturelle Dialog und das Aufzeigen neuer Perspektiven hinsichtlich aktueller gesellschaftlicher Herausforderungen und Fragestellungen stehen dabei an vorderster Stelle.

Impressum

Herausgeber: Goethe-Institut Kairo

Projektleitung: Sven Mensing

Projektkoordination und
Redaktionsleitung:
Sandra Wolf

Editorin (Arabisch/Englisch): Farah Barqawi
 

Top