Schnelleinstieg:

Direkt zum Inhalt springen (Alt 1)Direkt zur Sekundärnavigation springen (Alt 3)Direkt zur Hauptnavigation springen (Alt 2)

Studienreise des Studienkollegs 2019
Berlin ist eine Reise wert!

Im Chemielabor "clever@tu-berlin" konnten wir selbstständig experimentieren! Was wir am Studienkolleg Ägypten gelernt haben konnten wir hier einbringen“.
©Goethe-Institut Kairo

Von Studienkollegiaten Jahrgang 2018/19

Die Hauptstadt der Bundesrepublik Deutschland ist neben bedeutendem wirtschaftlichen und wissenschaftlichen, "das" politische und kulturelle Zentrum.
 
In der Zeit vom 24.3.-31.3.19 erlebten wir eine spannende Zeit auf unserer Berliner Informationsreise. Neben dem lehrreichen Kursprogramm an der TU Berlin, wurde ein anspruchsvolles Rahmenprogramm geboten, u.a. ein Stadtspaziergang, Besuch des Auswärtigen Amtes (Kultur und Kommunikation), Besuch des Deutschen Technikmuseums Berlin, Deutscher Bundestag (Rundgang in der Kuppel) und eine Fahrradtour in den Tiergarten (beliebter Erholungspark in Berlin). Es gab aber auch genug Zeit, die Stadt selbst und oft staunend zu erkunden und zu genießen.
 
Alle unsere Unternehmungen erreichten wir mit öffentlichen Verkehrsmitteln, die wir kostenfrei nutzen konnten. Unser sehr geschätzter Gästebegleiter Herr Jörg Silbermann ermöglichte dies, indem er jedem von uns eine Wochenkarte des Berliner ÖNV übergab.

  • „In der Zeit vom 24.3.-31.3.2019 erlebten wir eine spannende Zeit auf unserer Berliner Informationsreise. Wir besuchten die Technische Universität Berlin und lernten die Hauptstadt und ihre Sehenswürdigkeiten kennen“. ©Goethe-Institut Kairo
    „In der Zeit vom 24.3.-31.3.2019 erlebten wir eine spannende Zeit auf unserer Berliner Informationsreise. Wir besuchten die Technische Universität Berlin und lernten die Hauptstadt und ihre Sehenswürdigkeiten kennen“.
  • „Unser Kursprogramm an der TU Berlin begann mit dem Besuch des Schülerlabors der Universität "dEin- Labor". Hier werden Workshops angeboten u.a. zu Bauen von Elektromotoren, Robotik, Programmieren, Elektronik, Erneuerbare Energie und Entwicklung von Apps für Android-Smartphones“. ©Goethe-Institut Kairo
    „Unser Kursprogramm an der TU Berlin begann mit dem Besuch des Schülerlabors der Universität "dEin- Labor". Hier werden Workshops angeboten u.a. zu Bauen von Elektromotoren, Robotik, Programmieren, Elektronik, Erneuerbare Energie und Entwicklung von Apps für Android-Smartphones“.
  • „Wir hatten die Gelegenheit die Struktur und das System der Universitätsbibliothek kennenzulernen. Die Bibliothek gilt als zentrale Informationseinrichtung der Technischen Universität Berlin. Als größte technisch-naturwissenschaftliche Bibliothek der Region Berlin-Brandenburg steht sie allen interessierten Personen und Institutionen offen“. ©Goethe-Institut Kairo
    „Wir hatten die Gelegenheit die Struktur und das System der Universitätsbibliothek kennenzulernen. Die Bibliothek gilt als zentrale Informationseinrichtung der Technischen Universität Berlin. Als größte technisch-naturwissenschaftliche Bibliothek der Region Berlin-Brandenburg steht sie allen interessierten Personen und Institutionen offen“.
  • „Wir besuchten während unsere Berliner Reise das Studienkolleg der TU Berlin und nahmen an verschiedenen Unterrichtseinheiten in den Fächern Chemie, Math. Analyse, Elektrotechnik und Mechanik teil“. ©Goethe-Institut Alexandria
    „Wir besuchten während unsere Berliner Reise das Studienkolleg der TU Berlin und nahmen an verschiedenen Unterrichtseinheiten in den Fächern Chemie, Math. Analyse, Elektrotechnik und Mechanik teil“.
  • “Durch unsere Berliner Informationsreise gewannen wir tieferer Einblicke in das Studentenleben in Deutschland”. ©Goethe-Institut Kairo
    “Durch unsere Berliner Informationsreise gewannen wir tieferer Einblicke in das Studentenleben in Deutschland”.
  • „Im Chemielabor "clever@tu-berlin" konnten wir selbstständig experimentieren! Was wir am Studienkolleg Ägypten gelernt haben konnten wir hier einbringen“. ©Goethe-Institut Kairo
    „Im Chemielabor "clever@tu-berlin" konnten wir selbstständig experimentieren! Was wir am Studienkolleg Ägypten gelernt haben konnten wir hier einbringen“.
  • „Im Chemielabor "clever@tu-berlin" konnten wir selbstständig experimentieren! Was wir am Studienkolleg Ägypten gelernt haben konnten wir hier einbringen“. ©Goethe-Institut Kairo
    „Im Chemielabor "clever@tu-berlin" konnten wir selbstständig experimentieren! Was wir am Studienkolleg Ägypten gelernt haben konnten wir hier einbringen“.
  • „Im Chemielabor "clever@tu-berlin" konnten wir selbstständig experimentieren! Was wir am Studienkolleg Ägypten gelernt haben konnten wir hier einbringen“. ©Goethe-Institut Kairo
    „Im Chemielabor "clever@tu-berlin" konnten wir selbstständig experimentieren! Was wir am Studienkolleg Ägypten gelernt haben konnten wir hier einbringen“.
  • Prof. Dr. Angela Ittel, Vizepräsidentin für Strategische Entwicklung, Nachwuchs und Lehrkräftebildung der TU Berlin ©Goethe-Institut Kairo
    “Für die TU Berlin steht die Kooperation mit dem Goethe-Institut Kairo im Einklang mit unserem strategischen Engagement in der Region Nahost. Durch das Studienkolleg Ägypten leisten wir einen wichtigen Beitrag zur Studierbefähigung von Studieninteressierten und geben dadurch insbesondere jungen Frauen eine Chance, in Deutschland zu studieren“
  • Die Kollegiaten des Studienkollegs Ägypten beim Besuch im Auswärtigen Amt am 27.3.2019, empfangen von Frau Heidrun Tempel, Leiterin der Abteilung Kultur und Kommunikation ©Goethe-Institut Kairo
    Die Kollegiaten des Studienkollegs Ägypten beim Besuch im Auswärtigen Amt am 27.3.2019, empfangen von Frau Heidrun Tempel, Leiterin der Abteilung Kultur und Kommunikation
  • „Während unserer Berliner Informationsreise hatten wir die Gelegenheit den Career-Service-Center der TU Berlin zu besuchen. Hier werden Studierende aktiv unterstützt mit wertvollen Informationen und Stipendien zu Auslandspraktika, Workshops, Unternehmensprojekten und viel mehr.“ ©Goethe-Institut Kairo
    „Während unserer Berliner Informationsreise hatten wir die Gelegenheit den Career-Service-Center der TU Berlin zu besuchen. Hier werden Studierende aktiv unterstützt mit wertvollen Informationen und Stipendien zu Auslandspraktika, Workshops, Unternehmensprojekten und viel mehr.“
  • „Ein Highlight unsere Informationsreise Reise war der Besuch des Deutschen Technikmuseums Berlin. Wir standen staunend vor den hervorragend anschaulich präsentierten technischen Ausstellungsobjekten“. ©Goethe-Institut Kairo
    „Ein Highlight unsere Informationsreise Reise war der Besuch des Deutschen Technikmuseums Berlin. Wir standen staunend vor den hervorragend anschaulich präsentierten technischen Ausstellungsobjekten“.
  • „Ein Highlight unsere Informationsreise Reise war der Besuch des Deutschen Technikmuseums Berlin. Wir standen staunend vor den hervorragend anschaulich präsentierten technischen Ausstellungsobjekten“. ©Goethe-Institut Kairo
    „Ein Highlight unsere Informationsreise Reise war der Besuch des Deutschen Technikmuseums Berlin. Wir standen staunend vor den hervorragend anschaulich präsentierten technischen Ausstellungsobjekten“.
  • "Spektakulär war der Besuch des Deutschen Bundestages, wo wir in der gläsernen Kuppel einen fantastischen Blick auf Berlin hatten. Sehr beeindruckt hat uns das zahlreiche und historisch- politisch interessierte Publikum, an diesem geschichtsträchtigen Ort." ©Goethe-Institut Kairo
    "Spektakulär war der Besuch des Deutschen Bundestages, wo wir in der gläsernen Kuppel einen fantastischen Blick auf Berlin hatten. Sehr beeindruckt hat uns das zahlreiche und historisch- politisch interessierte Publikum, an diesem geschichtsträchtigen Ort."

 
Unser Kursprogramm an der TUB begann am zweiten Tag mit dem Besuch des Schülerlabors "dEin- Labor". Begrüßt wurden wir von der Leiterin Frau Claudia Ernel. Den Unterricht übernahm Herr Matthias, der uns nach einer theoretischen Einführung auch ans Praktische heranführte.

Der Nachmittag stand ganz im Zeichen einer umfassenden Universitätsbibliotheksführung durch Frau Kramm, die uns Struktur und System des Bibliotheksablaufes erklärte. Mit einer Auftaktveranstaltung (Herr Silbermann) klang der Tag aus.
 
Unser nächstes Ziel war das Studienkolleg der TU Berlin, geleitet von Frau Claudia Börsting. Verbunden mit diesem Besuch war die Teilnahme an verschiedenen Unterrichtseinheiten (Chemie, Math. Analyse, Elektrotechnik, Mechanik). Des Weiteren hatten wir die Gelegenheit den Career- Service-Center der TU Berlin zu besuchen. Hier werden Studierende aktiv unterstützt mit wertvollen Informationen und Stipendien zu Auslandspraktika, Workshops, Unternehmensprojekten und viel mehr. Spannend begann auch der dritte Tag im Schülerlabor Chemie, wo wir unter Anleitung, chemische Versuche aus dem Alltag durchführen durften.
 
Frau Prof. Angela Ittel, Vizepräsidentin für Strategische Entwicklung und Lehrerkräftebildung empfing uns am Nachmittag zu einer gemeinsamen Runde. Danach statteten wir beim Auswärtigen Amt, Abt. Kultur und Kommunikation (Frau Heidrun Tempel) unseren Besuch ab.
 

Der vielfältige Austausch auch an diesem Tag, war für uns alle eine große Bereicherung! Viel Neues und für uns alle sehr Nützliches erfuhren wir am nächsten Tag ausführlich in der Studienberatung der TUB.

Am Nachmittag dann stand Freizeit auf dem Programm! Wir hatten viel Spaß und hervorragende Erholung mit gemieteten Fahrrädern auf unserer Tour zum Berliner Tiergarten, ein sehr beliebtes Ausflugsziel der Berliner.
 
Der gemeinsame Abend mit studierenden Ägyptern in Berlin, war uns allen sehr willkommen, und wir waren neugierig, was unsere Landsleute aus Studium und Alltag uns zu erzählen hatten.

Das nächste Highlight war der Besuch des Deutschen Technikmuseums Berlin. Wir standen staunend vor den hervorragend anschaulich präsentierten technischen Ausstellungsobjekten.

Spektakulär war dann der Besuch des Deutschen Bundestages, wo wir in der gläsernen Kuppel einen fantastischen Blick auf Berlin hatten. Sehr beeindruckt hat uns das zahlreiche und historisch- politisch interessierte Publikum, an diesem geschichtsträchtigen Ort.

Der Abschluss dieser brillanten Reise war unsere Reflexionsrunde mit Herrn Silbermann, in der wir unsere Erfahrungen, Eindrücke und auch Ratschläge und Empfehlungen noch einmal austauschten. Tief beeindruckt und um eine beträchtliche Horizonterweiterung bereichert, nahmen wir Abschied von Berlin.

Berlin, in der wir echte Freude erlebten und so viel Neues lernen durften, ist nicht nur "eine" Reise wert!

Top