Onlineseminar Interkulturelles Training

AMIF Projekt ©Goethe-Institut Cairo/ AMIF

Sa, 22.05.2021

Online

Modul 1- Grundlagen erfolgreicher interkultureller Kommunikation / Goethe-Institut Kairo

INTERKULTURELLES TRAINING 1:
GRUNDLAGEN ERFOLGREICHER INTERKULTURELLER KOMMUNIKATION

Wenn Menschen unterschiedlicher kultureller Prägungen aufeinandertreffen, kann es in Interaktionssituationen zu Unsicherheiten und Irritationen im Denken, Empfinden und im Handeln kommen. Routinehandlungen funktionieren nicht mehr und auch eine gute Fachkompetenz oder ein fundiertes Wissen über Land und Leute reichen nicht aus, um diese Verständnislücken zu schließen. Ein erfolgreiches Leben im fremden Land ist dann nur noch schwer möglich. Neben einer sprachlich und fachlichen Vorbereitung gehört daher auch eine interkulturelle Sensibilisierung unabdinglich zur Arbeitsaufnahme in einer anderen Kultur.
 
Erfolgreich ist ein Leben in einer fremden Gesellschaft, wenn vertrauensvolle Beziehungen aufgebaut und gepflegt werden können.
Dafür müssen folgende Kriterien erfüllt sein:
  • Herausarbeiten von Gemeinsamkeiten als Grundlage erfolgreichen Zusammenlebens und wechselseitiger Akzeptanz, ohne kulturbedingte Unterschiede zu vernachlässigen oder zu ignorieren
  • Lernmotivation und Lernfähigkeit, um das eigene Verhalten reflektieren zu können. Stets zu reflektieren, wie eigene Signale in einem interkulturellen Kontext interpretiert werden könnten ist hierfür wesentlich
  • Anpassungsfähigkeit, denn nur durch das Anpassen an die Gewohnheit der Anderen zeigen wir, dass wir sie akzeptieren. Der Wunsch und die Offenheit, andere Sichtweisen und Gewohnheiten verstehen zu wollen, stellt hierfür die Grundlage dar
  • Eigene Werte gut zu kennen und ihre Bedeutung zu verstehen, um ihnen treu bleiben zu können. Denn Anpassen um jeden Preis ist nicht das Ziel, es sollte mit den eigenen Werten vereinbar sein
  • Entwicklung eines konstruktiven Umgangs mit entstehenden Unklarheiten und Unsicherheiten, was ohne Offenheit, Wissbegier und Aufmerksamkeit nicht möglich ist 
Um diese Kriterien erfüllen zu können und sich dadurch erfolgreich auf ein Alltags-und Arbeitsleben in einer anderen Kultur vorzubereiten, ist ein Training für den Erwerb der Grundlagen erfolgreicher interkultureller Kommunikation unabdingbar.
 
Im Rahmen des Projekts „Leben und Arbeiten in Deutschland“ bietet das Goethe-Institut Kairo daher ein 4-moduliges Interkulturelles Training für Fachkräfte an.
 
In Modul 1: „Grundlagen erfolgreicher interkultureller Kommunikation“ lernen Sie die grundlegenden Tools interkultureller Kompetenz kennen. Sie setzen sich mit Ihren Erwartungen an Deutschland und an sich selbst auseinander. Durch den Einsatz von interaktiven Übungen und anhand praxisnaher Beispiele entdecken Sie ihre eigene Wahrnehmung und Selbstbild im Kontext interkultureller Weltbilder und setzen sich aktiv mit ihnen auseinander. Die Reflexion Ihres Selbstbildes, Ihrer Fremdbilder und Werte im interkulturellen Vergleich dient dieser Erkennung und bildet die Grundlage dafür, dass Sie in Deutschland vertrauensvolle Beziehungen aufbauen und pflegen können, ohne Ihre Identität aufgeben zu müssen.
 
Modul 1: das Basismodul und grundlegend für die weitere Teilnahme an der Interkulturellen Trainingsreihe, bestehend aus 4 Modulen.
Modul 2: Privatleben im interkulturellen Kontext
Modul 3: Öffentlicher Raum im Interkulturellen Kontext
Modul 4: Arbeitsleben im interkulturellen Kontext
Alle Module sind zweitägig.
 
Durchgeführt wird das Training von Houda Youssef. Houda Youssef ist eine zertifizierte interkulturelle Trainerin
  • mit Erfahrung in der Arbeit sowohl mit unterschiedlichen Zielgruppen (u.a. DAAD-Stipendiaten für ihren Doktorantenaufenthalt in Dt. / Goethe-Lehrkräfte / Deutsche Lehramtstudenten in Vorbereitung auf ihr Auslandpraktikum (Schulwärts) / Studenten TU-Berlin Campus el-   Gouna) als auch in der Konzeptentwicklung für die Goethe-Institut Zentrale in München
  • durch bi-kulturelles Aufwachsen in 2 Kulturen besitzt sie fundierte Kulturkenntnisse sowohl Deutschlands als auch der NANO-Region
  • Studium der Islamwissenschaft, Soziologie und Politik in Hamburg, Berlin und Amsterdam 
Das Interkulturelle Training richtet sich an qualifizierte berufliche Fachkräfte, die sich in der Vorbereitungsphase für eine Arbeitsaufnahme in Deutschland befinden.

Zur Teilnahme ist eine Anmeldung nötig. Hierzu füllen Sie bitte das folgende Kontaktformular aus. Es gibt eine begrenzte Teilnehmeranzahl.

Anmeldeformular Interkulturelles Training - Modul 2

Zurück