Berlinale-Blogger 2016 Internationale Filmjournalisten berichten von der Berlinale

Berlinale-Blogger 2016
Design: Lea Delazer

Wer hat Chancen auf den Goldenen Bären, für welche Themen interessieren sich junge Filmschaffende weltweit, über welche Filme wird auf den Partys und in den Kinofoyers kontrovers diskutiert? Ein internationales Team an Bloggerinnen und Filmjournalisten begleitet die Berlinale für Goethe.de – in Interviews, Kritiken und Hintergrundberichten.

Am 11. Februar 2016 beginnen die 66. Internationalen Filmfestspiele Berlin. Bloggerinnen und Filmjournalisten aus Ägypten, Belgien, Brasilien, China, Dänemark, Deutschland, Griechenland, Indonesien, Italien, Kanada, Kenia, Norwegen und Spanien sind für das Goethe-Institut in Berlin dabei, um über das wichtigste deutsche Filmfestival und das diesjährige Festivalprogramm zu berichten.

Im Zentrum der Berichterstattung stehen die Filmemacherinnen und Filmemacher und ihre diesjährigen Festivalbeiträge: Können sich die dänischen und italienischen Wettbewerbsbeiträge im Rennen um die begehrten Preise behaupten? Wie stark sind die chinesischen Produktionen in diesem Jahr? Spiegeln sich die gegenwärtigen Debatten um Flucht und Migration in den Beiträgen der Filmemacherinnen und Filmemacher? Welche formalen Neuerungen greifen die eingeladenen Filme auf? Und: Wie schlagen sich die Beiträge von deutschen Filmemacherinnen und Filmemachern im internationalen Vergleich?

Ergänzt wird die Berichterstattung um Filmkritiken der diesjährigen Teilnehmerinnen und Teilnehmer am Berlinale Talent Press-Programm – einem gemeinsamen Projekt von Berlinale Talents, dem Goethe-Institut und der internationalen Filmkritiker-Organisation FIPRESCI.

Es bloggen:
 

Pablo López Barbero - Spanien

Pablo López Barbero Foto: © Filiz Penzkofer ist Journalist, kommt aus Madrid und lebt in Berlin. Er studierte Journalismus an der Universität Complutense in Madrid. Dort arbeitete er in verschiedenen Redaktionen, bis er 2012 beschloss, in die deutsche Hauptstadt umzuziehen, wo er seitdem lebt. Seine Leidenschaften sind Kino und audiovisuelle Medien. Zurzeit arbeitet er für die Nachrichtenredaktion der Deutschen Welle und produziert Beiträge für verschiedene Publikationen.
   

Philipp Bühler - Deutschland

Philipp Bühler Foto: © Privat berichtet als freier Filmkritiker seit 2000 über die Berlinale, unter anderem für die Berliner Zeitung. Im Bereich Filmbildung ist der studierte Historiker und Anglist für die Bundeszentrale für politische Bildung und das Filmklassikerprogramm der Deutschen Filmakademie tätig. Außerdem ist er Mitautor und Lektor diverser populärer Filmbuchreihen.
  

Jutta Brendemühl - Kanada

Jutta Brendemühl Foto: © Goethe-Institut ist Programmkuratorin des Goethe-Instituts Toronto und Bloggerin bei GermanFilm@Canada. Die studierte Anglistin konnte ihre Leidenschaft zum Beruf machen: Sie organisiert Kunst- und Kulturprogramme quer durch alle Genres und mit globaler Ausrichtung. In den letzten 15 Jahren hat sie unter anderem mit Bernardo Bertolucci, Robert Rauschenberg, Wim Wenders oder Pina Bausch gearbeitet.