Schnelleinstieg:

Direkt zum Inhalt springen (Alt 1)Direkt zur Sekundärnavigation springen (Alt 3)Direkt zur Hauptnavigation springen (Alt 2)
Grafik Futur FEM©Ulrike Müller/ Goethe-Institut Barcelona

Feminismus heute

Der Feminismus hat in den letzten Jahren enorm an medialer Aufmerksamkeit gewonnen. Aber wo stehen wir derzeit wirklich? Welche Entwicklungen beobachten wir bei den großen feministischen Themen wie geschlechtsspezifischer Gewalt oder Schönheitsidealen? Wie sieht es aus mit den Machtverhältnissen in der neuen Arbeitswelt und einer ökologischeren Wirtschaftsordung? Welche Bedeutung hat Geschlecht unter Bedingungen einer Pandemie?


Ökofeminismus und feministische Ökonomie


Frauen und Arbeit


Geschlechtsspezifische Gewalt


Wo stehen wir und wo geht es hin?


Feminismus 4.0 - Jung, kreativ und frech

Das Internet und die sozialen Medien haben frischen Wind in die Frauenbewegung gebracht. Die Cyberaktivistinnen nutzen es, um sich zu vernetzen und sich auszutauschen, um zu informieren oder zu mobilisieren. Aber es gibt auch feministische Kritik am Netz.
 


Frauen im Kultur- und Technologiebereich

Trotz jahrzehntelanger Kämpfen gegen Diskriminierungen in der Arbeitswelt sind Frauen ihn vielen Bereichen noch stark unterrepräsentiert. Das betrifft das Kino genauso wie den Literaturbetrieb, Videospiele oder Industriedesign.


Wer bin ich – und wer will ich sein?

Mann, Frau – und sonst nichts? Wer sich in keiner dieser Kategorien zu Hause fühlt, löst Verwirrung aus. Der aktuelle Feminismus setzt auf Vielfalt und fragt: Muss der Unterschied zwischen Mann und Frau in Stein gemeißelt sein? Unterdrücken uns diese Geschlechter-Zuordnungen nicht eher?

Top