Aufgabe 3
Am Eisweiher

Lesen Sie weiter:

Vor unserem Stammlokal standen meine Freunde und berieten, was sie noch unternehmen sollten. Der Wirt hatte sie nach Hause geschickt, die Polizeistunde war vorüber. Wir redeten eine Weile draußen auf der Straße, bis jemand aus einem Fenster rief, wir sollten endlich ruhig sein und verschwinden. Da sagte Stefanie, die Freundin von Urs: »Warum gehen wir nicht im Eisweiher baden? Das Wasser ist ganz warm.«

Die anderen fuhren schon los, und ich sagte, ich würde nur schnell mein Fahrrad holen und dann nachkommen. Zu Hause packte ich meine Badehose und ein Badetuch ein, dann fuhr ich hinter den anderen her.

Der Eisweiher lag in einer Mulde zwischen zwei Dörfern. Auf halbem Weg kam mir Urs entgegen. »Stefanie hat einen Platten«, rief er mir zu. »Ich hole Flickzeug.« Kurz darauf sah ich dann Stefanie, die an der Böschung saß. Ich stieg ab. »Das kann eine Weile dauern, bis Urs zurückkommt«, sagte ich. »Ich gehe mit dir, wenn du magst.«

Wir schoben unsere Fahrräder langsam den Hügel empor, hinter dem der Weiher lag. Ich hatte Stefanie nie besonders gemocht, vielleicht weil es hieß, sie treibe es mit jedem, vielleicht aus Eifersucht, weil Urs sich nie mehr ohne sie zeigte, seit die beiden zusammen waren. Aber jetzt, als ich zum erstenmal mit ihr allein war, verstanden wir uns ganz gut und redeten über dies und jenes. Stefanie hatte im Frühjahr die Matura gemacht und arbeitete bis zum Beginn ihres Studiums im Herbst als Kassiererin in einem Warenhaus. Sie erzählte von Ladendieben und wer im Dorf immer nur die Aktionen und wer Kondome kaufe. Wir lachten den ganzen Weg.

Worterklärungen

ein Lokal, in das man regelmäßig geht und Freunde trifft
die Stunde, zu der die Lokale nachts schließen müssen
Urs
schweizer. Männername (weibl.: Ursula)
ein kleines Tal zwischen zwei Hügeln
ein Loch im (Fahrrad)Reifen
das Werkzeug, um den Reifen zu reparieren
der meist steile Rand einer Straße oder eines Weges
die Leute sagen
mit jedem sexuellen Kontakt haben
schweizerisch: das Abitur
die Sonderangebote
 

Ordnen Sie richtig zu:

 ist Stefanies Freund
 ist auf Stefanie eifersüchtig, weil er sich nicht mehr allein mit Urs treffen kann
 hat einen Platten
 fährt zurück, um Flickzeug zu holen
 ist für jedes Abenteuer offen
 ist zum ersten Mal mit Stefanie allein
 lachen den ganzen Weg
 arbeitet als Kassiererin in einem Warenhaus
 beginnt nach dem Sommer ein Studium an der Universität
 gehen zu Fuß zum See
 ist ein guter Freund vom Ich-Erzähler

Nächste Aufgabe