Aufgabe 11 Sommerhaus, später


Ich ging in die Küche und stand zehn Minuten lang stumpfsinnig vor dem Herd herum. Die Uhr über dem Herd tickte. Ich lief ...
(S. 156/ Z. 17-21)

Worterklärungen


dumm, ohne nachdenken zu können

ohne Sinn irgendwo stehen

Hier finden Sie drei verschiedene Versionen des Endes. Welche ist das Original?

... hinaus, ich brauchte Luft, frische Luft. Mein Herz klopfte wie verrückt. Ich atmete tief und dann wusste ich, was ich tun musste. Ich nahm den nächsten Zug nach Stralsund.
Das ist nicht richtig!
 
... ins hintere Zimmer, zog die Schreibtischschublade auf und legte den Briefumschlag zu den anderen Karten und dem Schlüsselbund. Ich dachte: „Später.“
Richtig, so endet das Buch.
 
... ins Zimmer zurück, nahm mein Handy, das auf dem Boden neben dem Bett lag. Fieberhaft suchte ich nach Steins Nummer, fand sie schließlich, wählte. Freizeichen. Keine Antwort.
Das ist nicht richtig!


Die Seiten- und Zeilenangaben beziehen sich auf diese Ausgabe:
Judith Hermann: Sommerhaus, später. Erzählungen. Fischer Taschenbuch Verlag. Frankfurt am Main, Mai 2000.
Top