Helden an der Volksbühne Berlin

Theater & Spielen gehören in die Schule. In jede Schule. Wenn wir mit den Methoden des Theaterspiels Deutsch lernen, lernen wir besser und schneller, und wir kommunizieren auf authentische Art und Weise. Aber das Theaterspiel dient natürlich nicht nur dem Erlernen einer Sprache, es besitzt einen Wert an sich! In unseren Projekten der Bildungskooperation produzieren und gestalten Jugendliche in gemeinsamer Arbeit ein Stück, lassen ihrer Phantasie freien Lauf, haben eine Vision, spielen, probieren aus und kreieren, und lernen dabei, ihre Ideen auf das darstellerisch Relevante zu reduzieren! Und so stellt darstellerische Kreativität im schulischen Umfeld auch eine wichtige Hilfestellung zur Persönlichkeitsentwicklung und zum Erproben von Teamarbeit dar. 

 In diesem Jahr waren neun Theatergruppen aus sieben Ländern an unserem Internationalen Festival zum Thema „Helden“ beteiligt, das wir gemeinsam mit und an der Volksbühne Berlin organisiert haben. Neben insgesamt neun kreativen Theaterproduktionen und spannenden Workshops gab es wieder einen interessanten und emotionalen Austausch, diesmal zwischen Jugendlichen aus Estland, Polen, der Slowakei, Spanien, Portugal, Frankreich und Deutschland. Die 2008 ins Leben gerufene Initiative „Schulen – Partner der Zukunft“ (PASCH) fördert diese Aktivitäten und eröffnet uns so die Möglichkeit, das Theaterspiel zu einem festen Bestandteil unserer Arbeit in der Bildungskooperation in Europa zu machen.
 
Als Vertreter Berlins stand die StreetUniverCity auf der Bühne: Junge Rapper spielten, tanzten und sangen, was es ausmacht, ein Alltagsheld zu sein. Die StreetUniverCity ist ein in Kreuzberg ansässiger gemeinnütziger Verein, der die Integration von Jugendlichen, vor allem mit Migrationshintergrund, u.a. mit Hilfe von Theater- und Musikprojekten fördert. Für die Schüler und Schülerinnen aus anderen europäischen Ländern war der Austausch mit jungen Leuten, die diese Facette Deutschlands repräsentieren, ein besonderes Erlebnis. Als spanische Vertreter nahmen je eine Gruppe aus Torrelavega und Barcelona an dem Festival teil. Am letzten Tag präsentierten die Teilnehmer (einschließlich ihrer Lehrer und Lehrerinnen) auf der großen Bühne der Volksbühne, was sie in den Workshops zuvor erarbeitet hatten.
Und als krönenden Abschluss begleiteten sie DYKO bei seiner neu geschaffenen Cover-Version von David Bowie´s Heroes – in deutscher Sprache! 

Die einzelnen Aufführungen sind hier zu sehen: 
 
 
 
 
 
 
 

Und auch in Lissabon fand dieses Jahr ein Jugendtheaterfestival statt. 

Die Vorbereitungen des IES Ramiro de Maeztu aus Madrid:

 
Top