Filmvorführung
Toni Erdmann

Toni Erdmann
©Komplizen Film

Eine schräge Vater-Tochter-Tragikomödie von Maren Ade.

Goethe-Institut Madrid

Diese schräge Vater-Tochter Tragikomödie wurde beim Europäischen Filmpreis 2016 in den Kategorien bester Film, Regie, Drehbuch, Hauptdarstellerin und Hauptdarsteller ausgezeichnet. Zudem wurde sie als nicht-englischsprachiger Film für den Oscar nominiert. Trotz aller Umtriebe leidet Winfried Conradi, pensionierter Musiklehrer, an Einsamkeit. Vor allem seine Tochter, die im Ausland knallhart ihre Karriere als Unternehmensberaterin verfolgt, macht ihm zu schaffen. Als Winfrieds Hund stirbt, reist er spontan nach Bukarest, um Ines zu sehen. Die aber ist wenig erfreut über ihren Vater, der sich sofort in ihr Leben und in ihre Arbeit einmischt, in lächerlichen Verkleidungen für Peinlichkeiten sorgt und notfalls auch als dreister Hochstapler agiert.
 

Datenblatt

Österreich/Deutschland/Monaco, 2016 | Farbe | 162 min. 
 
Regie: Maren Ade
Drehbuch: Maren Ade
Kamera: Patrick Orth
Montage: Heike Parplies
Musik: Gabriel Grote
Ton: Patrick Veigel
Produktion: Janine Jackowski, Maren Ade, Jonas Dornbach, Michel Merkt
Besetzung: Peter Simonischek, Sandra Hüller, Michael Wittenborn, Thomas Loibl





 

Details

Goethe-Institut Madrid

c/ Zurbarán, 21
28010 Madrid

Sprache: Original mit spanischen Untertiteln
Preis: Eintritt frei

913 913 952 ana.perez@goethe.de
Diese Veranstaltung ist Teil der Veranstaltungsreihe Cine Club Goethe: Zwischen Menschen.