Multiplikatorenfortbildung 2021
in Spanien

Multiplikatorenfortbildung 21 © Goethe-Institut

Raus aus der Routine, rein ins Abenteuer!

Um Erfahrungen auszutauschen, einen Blick in die Zukunft zu werfen und um sich selbst weiterzubilden treffen sich DaF-Multiplikator*innen einmal jährlich im Goethe Institut in Madrid. Am Wochenende des 23. und 24. April 2021 war es wieder soweit und zunächst neun, später 16, Multiplikatorinnen trafen sich zum alljährlichen Treffen. Neben dem Austausch am Freitag stand am Samstag der Workshop von Katja Wirth „Raus aus der Routine, rein ins Abenteuer! Oder: Wie kriegt man müde Menschen wieder munter?“ im Vordergrund. 
Da die Durchführung einer präsenziellen Veranstaltung aktuell mehr die Ausnahme statt die Regel darstellt, waren viele der Teilnehmerinnen davon begeistert, ihre Kolleginnen endlich wieder persönlich anzutreffen. Die Möglichkeiten, sich am Freitag nicht nur bei Randgesprächen über Erfahrungen zu Online-Unterricht auszutauschen, sondern auch in kleineren Gruppen über Verbesserungsvorschläge zu diskutieren und Grundsteine für bevorstehende Projekte zu legen wurden aktiv genutzt und fand insgesamt eine positive Rückmeldung. 
Am Samstag stießen weitere Kolleginnen dazu und in einer Gruppe von ca. 16 Lehrkräften wurde im gemeinsamen Workshop erarbeitet, welche Möglichkeiten es zur Animierung und Erhöhung der Motivation bei Lernenden gibt. Neben vielen kleineren Methoden wurde die Organisation eines „Escape-Rooms“ ausführlich besprochen. Hierbei müssen Schülerinnen und Schüler in der Gruppe verschiedene Rätsel lösen um Ende, abhängig von der fiktiven Rahmengeschichte, ein Konzert besuchen zu können, ein Verbrechen aufzuklären oder die erworbenen Zertifikate vor dem Schredder zu retten.
Der Erfolg des Workshops ließ sich bereits an der gesteigerten Motivation der Teilnehmerinnen innerhalb der zwei Tage messen und wird sich sehr wahrscheinlich auf viele weitere Deutsch-Lernende erweitern und multiplicare [lat. vervielfältigen].