Wettbewerb
Schreibwettbewerb zum 100. Geburtstag von Sophie Scholl

Ausschnitt Bodendenkmal Hans u. Sophie Scholl
© Weiße Rose Stiftung e.V.

Anlässlich des 100. Geburtstages von Sophie Scholl, die im Mai 1921 geboren wurde, luden wir Sie dazu ein, mit Ihrer Klasse an einem Schreibwettbewerb mitzumachen. Dabei haben Sie mit Ihren Schüler*innen u.a. die Themen Zivilcourage, Widerstand in der NS-Zeit, Sophie Scholl und die Weiße Rose behandeln können. Zudem hat der Schreibwettbewerb Ihnen ermöglicht, die Schreibkompetenzen und die Kreativität Ihrer Schüler*innen zu trainieren. Wir gratulieren Ihren Schüler*innen ganz herzlich zu ihrem Engagement. Wir sind beeindruckt von den empathischen und kreativen Texten. Herzlichen Glückwunsch!

Der Wettbewerb fand spanienweit sowie in anderen europäischen Ländern statt. 

AUFGABEN

Es gab zwei Aufgaben zur Auswahl:

1. Aufgabe (geschichtlich und kreativ)

Stell dir vor, Sophie und Hans Scholl wären 1943 nicht verhaftet und ermordet worden. Erfinde und schreibe die Geschichte von den Geschwistern bis zum Ende des Zweiten Weltkrieges. Was hätten die beiden für Aktionen gemacht? Wie hätte sich die Weiße Rose entwickelt? Wie hätte das Leben von Hans und Sophie ausgesehen? 

Schreibe eine Geschichte von mindestens 3.500 und maximal 7.500 Zeichen (inkl. Leerzeichen), in der Präsenzform oder im Präteritum und in Form einer Erzählung. 

2. Aufgabe (kreativ)

Du bist ein Freund oder eine Freundin von Hans oder von Sophie Scholl und studierst mit Hans oder Sophie an der Universität in München. Du lernst Sophie/ Hans im Juni 1942 in München kennen. Im Februar 1943 werden die Geschwister ermordet. Schreibe (A) eine Erzählung oder (B) einen Dialog und erkläre, wie du dich für die Weiße Rose engagiert und wie du Sophie und Hans geholfen hättest. 

A) Schreibe eine Geschichte, die von Juni 1942 bis Februar 1943 stattfindet von mindestens 3.500 und maximal 7.500 Zeichen (inkl. Leerzeichen), in der Präsenzform oder im Präteritum und in Form einer Erzählung.

B) Schreibe einen Dialog oder mehrere Dialoge zwischen dir und Sophie/ Hans, der/ die irgendwann zwischen Juni 1942 und Februar 1943 stattfindet/ stattfinden. Der Text muss insgesamt mindestens 3.500 und maximal 7.500 Zeichen (inkl. Leerzeichen) haben und in der Präsenzform geschrieben sein.

Hier finden Sie die Aufgabenstellung als PDF für Ihre Schüler*innen:

PDF-Datei Aufgabenstellung


Hinweise für die Lehrkräfte: Ihre Schüler*innen können die geschichtliche Wahrheit beibehalten oder sich daran orientieren (dazu finden Sie ein Infoblatt mit den Eckdaten und Hilfestellungen auf unserer Website), aber es ist nicht obligatorisch. Nach der geschichtlichen Exaktheit werden wir nicht bewerten; es können gerne Elemente neu gedacht oder gänzlich erfunden werden. Die Texte sollten jedoch nicht in Richtung Science-Fiction oder Fantasy gehen.

KRITERIEN UND PREISE

Bewertungskriterien: 
- Glaubwürdigkeit und Kohärenz
- Lebendigkeit und Authentizität
- Kreativität / Originalität
- Sprachliche Flüssigkeit und Korrektheit / Wortschatz und Syntax
- Die Erzählung/ der Dialog regt zum Nachdenken an
- Die Erzählung/ der Dialog hinterlässt starke Emotionen

Jury: Die Spanien-Jury bestand aus Mitarbeiter*innen der Abteilung Bildungskooperation Deutsch der Goethe-Institute in Spanien und kürte die Spanien-Gewinner*innen nach den oben genannten Kriterien. 

Gewinner*innen: Drei Gewinner*innen wurden für die Aufgabe 1 ausgewählt und drei Gewinner*innen für die Aufgabe 2. 

Preise: 
- Filme, Bücher und Comics zu der Weißen Rose bzw. zu Sophie Scholl
- Überraschungspakete des Goethe-Instituts

Hast du Lust, die Gewinnertexte zu lesen? 


Materialien für die Lehrkräfte:
- Die Ausstellung "Die Weiße Rose" können Sie am Goethe-Institut Madrid oder am Goethe-Institut Barcelona bestellen: Ausstellungen - Goethe-Institut Spanien
- Auf der Website der Weiße Rose Stiftung finden Sie pädagogische Materialien und Empfehlungen, sowie auf der Website der Bundeszentrale für Politische Bildung
- Auf dem YouTube-Kanal Weiße Rose Stiftung e.V. finden Sie interessante Videos, u.a. zur Herstellung der Flugblätter. Es gibt zur Wanderausstellung auch einen Audioguide in verschiedenen Sprachen, der auch unabhängig von der Ausstellung gehört werden kann.
- Hier finden Sie die Comic-Biografie Sophie Scholl von Heiner Lünstedt und Ingrid Sabisch, erschienen beim Knesebeck-Verlag (Niveau B1-B2), und die Jugendbuchversion der Biografie Schluss. Jetzt werde ich etwas tun - Die Lebensgeschichte der Sophie Scholl von Maren Gottschalk beim Verlag Beltz & Gelberg.
- Wir empfehlen Ihnen und Ihren Schüler*innen den Instagram-Kanal @ichbinsophiescholl vom Südwestrundfunk (SWR) und Bayerischen Rundfunk (BR). 
- Auf der PASCH-net-Website erzählen 3 Studierende, was sie mit Sophie Scholl verbinden. 
- Informationen zu dem Film Sophie Scholl – Die letzten Tage (2005) von Marc Rothemund finden Sie hier