Plenarvortrag 2

Heterogenität und Binnendifferenzierung im DaF-Unterricht – ein methodischer Spaziergang

Prof. Dr. Kathrin Siebold, Philipps-Universität Marburg
Auf Einladung des Klett-Verlags

Heterogen zusammengesetzte Lernendengruppen prägen quer durch alle Bildungskontexte unseren Unterrichtsalltag, sei es in Schulklassen mit Schüler/innen vielerlei gearteter Interessen, Begabungen und Sprachlernmotivation, sei es in der Erwachsenenbildung mit Teilnehmenden heterogener sprachlich-kultureller Herkunft und unterschiedlicher Bildungswege und -ziele.
Alle Lernenden unter Berücksichtigung ihrer vielfältigen Profile gleichermaßen einzubeziehen und optimal zu fördern bedarf neben diagnostischen Fähigkeiten einer anspruchsvollen Vorbereitung abwechslungsreicher Lehr- und Lernsettings.
Der Vortrag soll nach einer kurzen Bestimmung der grundlegenden Konzepte einen Überblick über die wichtigsten Arten von Heterogenität geben und darauf basierend verschiedene Methoden der Binnendifferenzierung vorstellen, die sich für eine handlungsorientierte und kommunikativ ausgerichtete Unterrichtspraxis eignen.
zurück zum Programm Referent*innen