Drei Fragen an... Adriana Altaras

Das Jüdische Filmfest Barcelona bietet einen weiten Einblick in das jüdische Denken und seine Vielfältigkeit, das eng mit der Vergangenheit Barcelonas, Kataloniens und Spaniens verknüpft ist. Dieses Jahr wird „Titos Brille“ gezeigt, ein Film von Regina Schilling, der auf dem autobiographischen Buch von Adriana Altaras basiert.
Adriana Altaras, geboren 1960 in Zagreb, Tochter jüdischer Eltern, hat in Deutschland als Schauspielerin, Regisseurin und Autorin Karriere gemacht; Im Film „Titos Brille“ sucht sie nun nach ihren Wurzeln. Adriana Altaras stellt mit ihrer Reise an die Orte der Vergangenheit die Frage nach der eigenen komplizierten und letztlich sehr europäischen Identität.