3 Fragen an... Diana McCarty

CineMigrante ist eine gemeinnützige Initiative, die mittels des Kinos einen kinematografischen Raum zugunsten der Verbreitung, Sensibilität und des Dialogs über Migrationsfragen generiert und damit über die Menschenrechte aller aufklärt. Während des Festivals werden Werke gezeigt, die die aktuellen Probleme der Migranten hervorheben und ihre unterschiedlichen Realitäten beleuchten. 
Die vierte Ausgabe des Festivals hat als Gast die Radioaktivistin Diana McCarty, um den Film Spell Reel der portugiesischen Künstlerin Filipa Cesar in Barcelona zu präsentieren. McCarty war eng im Prozess des Films beteiligt. Spell Reel ist das Ergebnis eines vielschichtigen Recherche- und Digitalisierungsprojekts und konzentriert sich auf die Bedeutung der Archivierungspraxis für die Rekonstruktion einer Erzählung des Unabhängigkeitskriegs in Guinea-Bissau.