Schnelleinstieg:
Direkt zum Inhalt springen (Alt 1)Direkt zur Sekundärnavigation springen (Alt 3)Direkt zur Hauptnavigation springen (Alt 2)


Hybride Identitäten

Von Robert Esteban

„Woher kommst du?“ Mit dieser Frage sehen sich Menschen, die in irgendeiner Weise nicht „typisch deutsch“ oder „typisch spanisch“ aussehen, immer wieder konfrontiert. Auf die Antwort „aus Hamburg“ oder „aus Madrid“ wird dann weiter nachgehakt: „Und woher kommst du wirklich?“. Solche Fragen können verletzten und verärgern, weil sie Grenzen ziehen und Zugehörigkeit definieren. Die hier präsentierte Fotoserie zeigt diese neue spanische Vielfalt beispielhaft an 12 Menschen aus Barcelona und Madrid. 12 Porträts anhand derer deutlich wird, dass auch in Spanien die Frage „Woher kommst du?“ nicht mehr mit derselben Selbstverständlichkeit gestellt und beantwortet werden kann, wie vielleicht vor vierzig Jahren.

Top