Drei Fragen an... Verena Boos

Ein Naturelement als Bindeglied zwischen verschiedenen politischen Lagern und Zeitebenen, sowie zwischen der spanischen und deutschen Kultur und deren Vergangenheitsbewältigung. „Blutorangen“ ist ein packender, geschickt konstruierter Roman, der über mehrere Generationen den Bogen zwischen Spanien und Deutschland spannt. Der Hauptstrang der Handlung spielt 1990: Für die 20-jährige Maite ist das Studium in München vor allem eine Chance, ihrer konservativen Familie zu entfliehen, der eine Orangenplantage gehört. Die Autorin Verena Boos (1977) präsentierte die Ausgaben ihres in Deutschland sehr positiv aufgenommenen Debütromans „Blutorangen“ (Aufbau Verlag) auf Spanisch (Plataforma Editorial) und Katalanisch (Bromera).