Präsentation des Bandes "Zeitgenössische Deutsche Dramaturgie" auf Katalanisch

[Oktober 2018]

Die zweite Ausgabe des Festivals Teatro Joven findet vom 11. bis 13. Oktober an verschiedenen Orten in Barcelona statt. Das Treffen ist ein jährlicher Termin mit Einrichtungen und Projekten, die sich mit der Beziehung zwischen darstellender Kunst und Jugend befassen und die die Präsenz des Theaters für junge Menschen sowohl im Bildungsbereich als auch in deren Freizeit fördern wollen.
Der Eröffnungstag der zweiten Ausgabe besteht aus einem Gespräch mit Pädagog*innen und Regisseur*innen aus Deutschland und Italien, die sich auf junges Theater spezialisiert haben, und der Präsentation der dramatisierten Lesung eines der Texte der zeitgenössischen deutschen Dramaturgie sowie der Präsentation des von Comanegra und dem Instituto del Teatro gemeinsam herausgegebenen Bandes.

Vanessa Unzalu Troya und Jürgen Zielinski nehmen an dem Gespräch teil und treten auf Einladung des Goethe-Instituts in Deutschland auf. Vanessa Unzalu Troya ist seit 2008 Theaterlehrerin und Koordinatorin des P14-Projekts an der Volksbühne in Berlin. Unter ihrer Leitung entwickeln junge Menschen ab 14 Jahren ihre eigenen Stücke. Das P14-Projekt hat in den letzten Jahren regelmäßig Barcelona besucht, da sie einen intensiven Austausch mit den Malnascuts der Sala Beckett hatten, die sich von der Arbeitsweise des P14 inspirieren ließen. Jürgen Zielinski, Regisseur, Autor und seit 2002 künstlerischer Leiter des Theaters der Jungen Welt Leipzig, ist einer der renommiertesten Schöpfer des Kinder- und Jugendtheaters in Deutschland.

Seit zehn Jahren fördert das Goethe-Institut Barcelona den Austausch zwischen Deutschland und Katalonien, insbesondere im Bereich des Kinder- und Jugendtheaters. Seit 2008 ermöglicht sie die Inszenierung zahlreicher Theaterstücke, deren Übersetzungen, ein großes Symposium zum Jugendtheater, Debatten und Projekte zum Thema. Eines der Ergebnisse ist die Veröffentlichung einer Auswahl von vier deutschen Jugendtheaterstücken, die im Rahmen der Reihe "Dramaticles" ins Katalanische übersetzt wurden, die vom Instituto del Teatro und dem Comanegra-Verlag gemeinsam herausgegeben wurden: Dramaturgia alemán contemporánea - Teatro joven.

Die Präsentation der Anthologie und die dramatische Lesung eines der übersetzten Werke finden heute Nachmittag statt.

Die übersetzten Werke sind: "Els boscos millors” von Martin Baltscheit, "Cap endins" von Anja Hilling, "El regne animal" von Jakob Nolte und Michel Decar und "Qüestió d'honor" und Lutz Hübner. Letzteres wird von Schauspielstudierenden des Theaterinstituts in einer dramatisierten Lesung präsentiert.

Lutz Hübner kommt aus Berlin angereist, um an der Lesung und Präsentation des Buches teilzunehmen. Vorgestellt wird die Anthologie von Jordi Auseller, Experte für deutsches Kinder- und Jugendtheater und Initiator der Publikation. Lutz Hübner ist einer der am meisten vertretenen Autoren des deutschen Theaters.  Seine Werke wurden in ein Dutzend weitere Sprachen, darunter auch Katalanisch, übersetzt und werden auf der ganzen Welt aufgeführt.