Schnelleinstieg:
Direkt zum Inhalt springen (Alt 1)Direkt zur Sekundärnavigation springen (Alt 3)Direkt zur Hauptnavigation springen (Alt 2)

Nachruf

Rosemarie Hess mit dem Präsidenten des Goethe-Instituts, Klaus-Dieter Lehmann, im Jahr 2014 ©Goethe-Institut

Das Goethe-Institut Barcelona
trauert um Rosemarie Hess

Am Freitag, dem 8. März 2019, verstarb im Alter von 96 Jahren in Barcelona Rosemarie Hess, unsere Gründerin und langjährige Mitarbeiterin des Goethe-Instituts Barcelona.

1955 gründete sie in Barcelona eine deutsche Bibliothek, aus der zunächst das Deutsche Kulturinstitut und dann das Goethe-Institut Barcelona hervorgingen. Bis zu ihrer Pensionierung im Jahr 1983 war sie die Bibliothekarin des Instituts, dem sie auch nach ihrer Pensionierung verbunden blieb. Sie war Ehrengast bei den Jubiläumsfeiern zum 50. und 60. Bestehen des Instituts in den Jahren 2005 und 2015.
Im Jahr 2007 wurde Rosemarie Hess mit einer der höchsten Auszeichnungen des Landes geehrt, dem Verdienstkreuz am Bande der Bundesrepublik Deutschland.
In der Geschichte des Goethe-Instituts Barcelona und dem Andenken der Mitarbeiter hat sie einen festen Platz als Person, die sich über alle Jahre für die Verbreitung der deutschen Sprache und Kultur in Barcelona eingesetzt hat. Unser Mitgefühl gilt ihrer Familie und ihrem Freundeskreis.

Top