Virtual Reality Installation VRwandlung

VRwandlung | Metamorfosis VR © Goethe-Institut

VR-Erlebnis jeden Donnerstag im Oktober, 17:00-19:00

Goethe-Institut Madrid

c/ Zurbarán, 21
28010 Madrid

Kafka in der virtuellen Realität

Tauchen Sie im Goethe-Institut Madrid in die Welt von Gregor Samsa ein und erleben am eigenen Körper die Verwandlung in ein Insekt.
 

VR-ERLEBNIS - jeden Donnerstag im Oktober 2018, von 17 bis 19 Uhr
 

BITTE RESERVIEREN SIE HIER IHREN FREIEN EINTRITT

 

* Da man die VR-Installation nur einzeln betreten kann, wobei jeder Besucher ca. fünf Minuten braucht, rechnen Sie bitte mit Wartezeiten.
Laut Reiner Stach, dem Autor der aktuellen und preisgekrönten Kafka-Biografie, ist der Prager Schriftsteller der geistige Vordenker des 3D-Sehens. Als begeisterter Besucher der sogenannten Kaiserpanoramen – stereoskopischer Bilder – wünschte sich Kafka eine Verschmelzung des dabei entstehenden räumlichen Effekts mit dem Kino.

Die fantastische Rauminstallation VRwandlung wurde mit einem tschechischen Startup-Team um den künstlerischen Leiter und Regisseur Mika Johnson entwickelt. Sie präsentiert mit Franz Kafkas „Die Verwandlung“ ein Prager Original der Weltliteratur, das selbst eine Art von virtueller Immersion darstellt: „Als Gregor Samsa eines Morgens aus unruhigen Träumen erwachte, fand er sich in seinem Bett zu einem ungeheuren Ungeziefer verwandelt.“

Genauso finden Sie sich durch die VR-Brille plötzlich in einer Welt wieder, in der alles Vertraute seltsam fremd wirkt – auch und besonders der eigene Körper. Wie Samsa müssen Sie erst lernen, sich mit Ihrem neuen Körper zu bewegen, in einem in jedem Möbelstück bis hin zum Blumenmuster der Tapete originalgetreu nachgebildeten Raum, während draußen die Familie und der Chef lautstark Einlass verlangen.
 

Eröffnung

Eröffnung mit Mika Johnson (künstlerischer Produzent, Prag)
Freitag, 28.09.2018, 17:30 - 20:30 Uhr

Mika Johnson
Mika Johnson © Mika Johnson Mika Johnson ist Filmemacher, Fotograf und Autor sowie Regisseur bei Virtual Reality-Projekten, Musikvideos und fiktionalen sowie Dokumentarfilmen.

Seine jüngsten Projekte sind unter anderem eine VR-Adaption des ersten Aktes von Franz Kafkas „Die Verwandlung“, „Geständnisse des Schachtelmannes“, ein surrealistischer Film, inspiriert von Kobo Abes Roman „Der Schachtelmann“ sowie „Forever Professor“, ein preisgekrönter Film über Mark McKinley, einem von der Zeit besessenen Psychologen mit der weltgrößten Sammlung sprechender Uhren. Vom 2011 bis 2013 leitete Johnson 15 Folgen der Fernsehserie „The Amerikans“, welche derzeit in einen Spielfilm umgesetzt wird.
Mika Johnson lebt und arbeitet in Prag. Er leitet Workshops zum Thema Virtual Reality, Regieführung sowie Dokumentarfilmen und ist zudem als Gastredner und Berater tätig.

 
  •  VRwandlung Kafka1 © Mika Johnson
  •  VRwandlung Kafka2 © Mika Johnson
  •  VRwandlung Kafka3 © Mika Johnson
  •  VRwandlung Kafka4 © Mika Johnson
  •  VRwandlung Kafka5 © Goethe-Institut
  •  VRwandlung Kafka6 © Goethe-Institut
  •  VRwandlung Kafka7 © Goethe-Institut
   

 

 

Zurück