Szenische Lesung Das Haus auf Monkey Island (Rebekka Kricheldorf)

Das aus auf Monkey Island © laplaya.org

Dienstag, 15.06.2021, 20 Uhr

Circulo de Bellas Artes - La pecera

Calle Alcalá 42
28014 Madrid

Szenische Lesung in der Reihe Café Literario del Canal im Círculo de Bellas Artes

Hier können Sie die Veranstaltung im Streaming sehen.

Eine Inszenierung mit Blick in eine spannungsgeprägte Zukunft? - In dieser neuen Ausgabe des Café Literario del Canal präsentiert das Goethe-Institut das aktuelle Werk von Rebekka Kricheldorf - gewagt und Mitten aus dem Zeitgeschehen.
 
Regie_Patricia Benedicto
Übersetzung_Pilar Sánchez Molina und Franziska Muche
Besetzung_Miguel Barderas / Ana Caleya / Yolanda de la Hoz / Sergio Moral
Premiere/Uraufführung_23.02.19, Oldenburgisches Staatstheater

>> Wir laden herzlich dazu ein, nach der Vorstellung noch da zu bleiben und Ihre Fragen und Kommentare an den Regisseur und/oder die Schauspieler zu stellen. Wir freuen uns darauf!


WORUM GEHT'S?
Vier Wissenschaftler und eine Aufgabe: eine verführerische Strategie entwerfen, die das menschliche Belohnungszentrum manipuliert und tief verwurzelte Ängste und Wünsche im Inneren jedes Konsumenten nährt.

Ort des Geschehens: Monkey Island, wo nur ein einziges Haus steht. Während die vier hochbezahlten Wissenschaftler*innen ihre perfide Strategie zur Fleischvermarktung entwickeln, erzählen sie sich auch Geschichten aus ihrem Leben, die sie hier unbesorgt preisgeben können. Doch nach und nach entdecken sie im Haus immer mehr Verwunderliches: Warum liegen plötzlich Anns Lieblingschips im Küchenschrank? Warum gibt es in der Videothek ausschließlich Filme mit schönen, weizenblonden Protagonistinnen - Hannes’ bevorzugtem Frauentypus? Warum wird ständig jener Song im Radio gespielt, den André vor fünf Jahren in Dauerschleife mit seinen Kumpels gehört hat?
 
BESETZUNG
Regie: Patricia Benedicto
Übersetzung: Pilar Sánchez Molina und Franziska Muche
Schauspieler: Miguel Barderas / Ana Caleya / Yolanda de la Hoz / Sergio Moral
Design: laplaya_jp
Premiere/Uraufführung: 23.02.19, Oldenburgisches Staatstheater
 

AUTORIN

Rebekka Kricheldorf, 1974 in Freiburg im Breisgau geboren, studierte Romanistik an der Humboldt-Universität Berlin und Szenisches Schreiben an der Hochschule der Künste Berlin. 2004 war sie Hausautorin am Nationaltheater Mannheim und von 2009 bis 2011 Dramaturgin und Hausautorin am Theaterhaus Jena. Sie schrieb zahlreiche Auftragswerke für verschiedene Theater, u. a. das Staatstheater Kassel, das Deutsche Theater Göttingen und das Deutsche Theater Berlin. Sie erhielt außerdem Stipendien und Preise, wie den Verlegerpreis und den Publikumspreis des Heidelberger Stückemarkts, den Kleist-Förderpreis, den Schiller-Förderpreis des Landes Baden Württemberg und den Kasseler Preis für Komische Literatur, sowie Einladungen zu den Theatertagen in Mülheim und den Autorentagen in Berlin.

Zurück