Konzert Aleph Gitarrenquartett

Donnerstag, 28. Februar 2013, 19 Uhr

Real Conservatorio Superior de Música de Madrid | C/ Santa Isabel, 53 | 28012 Madrid

im Rahmen der Konzertreihe der Sociedad Española de la Guitarra

Am 28. Februar 2013 präsentiert das Aleph Gitarrenquartett ein Konzertprogramm, bei dem sämtliche Facetten der Gitarre erlebt werden können.

Bestehend aus Andrés Hernández Alba, Christian Wernicke, Tillmann Reinbeck und Wolfgang Sehringer, setzt das Ensemble zeitgenössischer Kammermusik durch seine künstlerische Haltung und die außergewöhnliche Besetzungsform Maßstäbe als Wegbereiter neuer Klangwelten. Zahlreiche Komponisten, unter anderem José María Sánchez Verdú, Manuel Hidalgo und Georg Friedrich Haas, schreiben speziell Werke für das Gitarrenquartett, das als Ergebnis dieser engen Zusammenarbeit ein völlig neues Repertoire erschafft und so die klassische Gegenwartsmusik bereichert.

Die Spielweisen lassen sich nahezu unbegrenzt dem Personalstil von Komponisten angleichen, beziehungsweise fordern Komponisten heraus, dem Einklang der vier Individualisten das höchst Eigene einzuschreiben. Die Stücke zeugen nicht nur von der Neubestimmung des Gitarrenklangs, dem Herausschälen besonders spezifischer und oft raffinierter Spielweisen, sondern auch von der höchst individuellen Klangsprache unterschiedlichster Texturen, die sich in den Händen der vier Interpreten entfalten.

Konzertprogramm


TONIC (2012)* von Arturo Fuentes (1975)
Hekkan III (2011)* von José María Sánchez-Verdú (1968)
[Kampftanz] (1999) von Manuel Hidalgo (1956)

II
Spuren (2010)* von Jens Joneleit (1968)
Quartett für vier Gitarren (2007) von Georg Friedrich Haas (1953)

* Premiere in Spanien

El programa del concierto para descargar  (PDF, 320 KB) 


In Zusammenarbeit mit:

Zurück