Kontakt und Einschreibung

Kursteilnehmer Foto: Goethe-Institut/Sonja Tobias

Kontakt und Einschreibung

Sie haben Interesse an einem unserer Deutschkurse oder brauchen noch weitere Informationen? Gerne können Sie im Sprachkursbüro vorbeikommen und sich dort persönlich beraten lassen.

Dienstag
10.00–13.00 Uhr

Donnerstag
16.00–20.00 Uhr

Telefonische Beratung:
Montag, Dienstag, Mittwoch und Freitag 10.00–13.00 Uhr

Tel.: +34 943 556903 / 606 192371
Die Einschreibung für Anfänger ohne Vorkenntnisse findet laufend statt. Füllen Sie unser neues Formular "Online-Anmeldung" aus oder kontaktieren Sie unser Sprachkursbüro.

Persönliche Einschreibung:
Die Einschreibung für die Deutschkurse im Herbst 2017 wird ab 11. September möglich. Je nach Verfügbarkeit von Kursplätzen werden Einschreibungen auch nach dem angegebenen Einschreibetermin angenommen. Den Beginn an den Universitäten entnehmen Sie bitte den Angaben bei den Universitäten.  

Deutschkurse Herbst 2017

Information und Einschreibung Kurse Herbst 2017 (baskisch)
Information und Einschreibung Kurse Herbst 2017 (spanisch)

Wenn Sie sich für einen Kurs entschieden haben, können Sie sich ab sofort online anmelden. Sie erhalten dann in Kürze eine Antwort, ob und wie Sie diesen Kurs fest buchen können. 

Online-Anmeldung
 
Durch einen Einstufungstest und ein Gespräch finden wir heraus, welche Vorkenntnisse Sie haben, legen gemeinsam mit Ihnen ein Lernziel fest und wählen mit Ihnen einen geeigneten Kurs aus. Bitte bitten sie telefonisch um einen Termin: +34 606 192 371

Vor der Einstufung werden 20 € in bar einbehalten, sie werden bei der Einschreibung von der Kursgebühr abgezogen.

Dauer:
ca. 1 1/2 Stunden 
  • Überweisung
  • Scheck
  • Kursgebühren für einen intensiven Sommerkurs werden nicht zurückerstattet.
  • Eine Rückzahlung der Kursgebühr ist nach dem ersten Kurstag ausgeschlossen.
  • Bei jeder Rückzahlung vor dem ersten Kurstag wird eine Verwaltungsgebühr in Höhe von 80 € einbehalten.
1. Dienstleistungen
Das Goethe-Institut verpflichtet sich, dem Teilnehmer den Deutschkurs mit der Dauer, dem Stundenplan und an den Tagen, wie sie auf der Vorderseite dieses Dokuments wiedergegeben sind, zu erteilen. Die Erbringung dieser Dienstleistungen stellt keinen geregelten Ausbildungsgang dar. Der Teilnehmer ist vor Unterzeichnung dieses Dokuments mittels Überreichung des entsprechenden Informationsblatts über den Kursinhalt informiert worden, für den er sprachliche Vorkenntnisse nachweisen konnte, gegebenenfalls nach dem entsprechenden Einstufungstest. Der genannte Inhalt kann auch auf der Website des Goethe-Instituts (www.goethe.de\madrid) eingesehen werden.

2. Ausstellung von Bestätigungen
Bei Beendigung des Kurses stellt das Goethe-Institut eine Versetzungsbestätigung über die erworbenen Kenntnisse oder das erreichte Niveau des Teilnehmers aus. Wenn dieser Kenntnisstand nach alleiniger Entscheidung des Goethe-Instituts unbefriedigend ist, stellt das Institut eine Teilnahmebescheinigung unter Angabe der Lehrinhalte des Kurses aus.

3. Preis und Bezahlung
Für die Erbringung der beschriebenen Dienstleistungen bezahlt der Teilnehmer bei Unterzeichnung den auf der Vorderseite angegebenen Preis per Scheck, Kreditkarte oder bar.

4. Rücktritt und Erstattung des Kursgelds
Unbeschadet des Rechts des Teilnehmers, gemäß Artikel 71.1 der Neufassung des Allgemeinen Gesetzes zum Schutz der Verbraucher und Nutzer und anderer ergänzender Gesetze innerhalb von 7 Kalendertagen vom Vertrag zurückzutreten, wird dem Teilnehmer nach Ablauf der genannten Frist das bezahlte Kursgeld nicht zurückerstattet, wenn er einseitig beschließt, den Kurs zu beenden. Wenn der Kurs dem Niveau des Teilnehmers nicht entspricht und er keinem alternativen Unterricht zugewiesen werden kann, erstattet ihm das Goethe-Institut den erhaltenen Betrag zurück. Falls es dem Teilnehmer wegen höherer Gewalt für das Institut unmöglich sein sollte, den Unterricht, der Vertragsgegenstand ist, aufzunehmen, zahlt ihm das Goethe-Institut den bezahlten Gesamtbetrag zurück. Auch kann das Goethe-Institut, falls die Bildung einer Gruppe mit einer ausreichenden Teilnehmerzahl nicht möglich oder unrentabel sein sollte, den vorliegenden Vertrag auflösen, wobei dem Teilnehmer der bezahlte Betrag zurückerstattet wird und dieser keine sonstige Zahlung für irgendeine Leistung verlangen darf.

5. Dauer und Ort
Der Kurs hat die Dauer sowie die Kurstage und Uhrzeiten, die auf der Vorderseite angegeben sind, und findet in den Räumen statt, die das Goethe-Institut zu diesem Zweck bereitstellt. Die Unterrichtseinheiten haben eine Dauer von 45 Minuten.

6. Kursmaterialien und -organisation
Obgleich das Goethe-Institut, soweit möglich, didaktisches Material und Arbeitsunterlagen zur Verfügung stellen wird, verpflichtet sich der Teilnehmer, die für eine ordentliche Kursteilnahme erforderlichen Materialien und Bücher zu erwerben. Auch bestimmt das Goethe-Institut nach eigenem Gutdünken die Zahl der Teilnehmer für jeden Kurs sowie alle anderen Dinge, die mit der Kursorganisation zusammenhängen. Der Teilnehmer verpflichtet sich, diese Regeln hinsichtlich der Organisation und Funktionsweise zu befolgen und zu respektieren.

7. Schutz personenbezogener Daten
In Anwendung von Artikel 5 des Gesetzes 15/1999 vom 13. Dezember 1999 informiert das Goethe-Institut den Teilnehmer darüber, dass seine im Anmeldeformular enthaltenen persönlichen Daten in eine Datei, für die das Goethe-Institut als Besitzer verantwortlich ist, zu den kommerziellen und praktischen Vertragszwecken aufgenommen und verarbeitet werden. Darüber hinaus wird der Teilnehmer über die Möglichkeit informiert, seine Rechte auf Zugriff, Berichtigung und Löschung gemäß den Bestimmungen des genannten Gesetzes mittels Mitteilung an das Goethe-Institut, c/Zurbano 21, 28010 Madrid, auszuüben.

8. Beschwerden
Das Goethe-Institut hält an seinem Sitz für die Teilnehmer ein Beschwerdebuch nach dem gültigen offiziellen Modell bereit.

9. Anwendbares Recht und zuständige Gerichtsbarkeit
Für diesen Vertrag gilt spanisches Recht; insbesondere gelten die Bestimmungen aus dem Gesetzt 7/1998 vom 13. April 1998 über Allgemeine Vertragsbedingungen, aus der Neufassung des Allgemeinen Gesetzes zum Schutz der Verbraucher und Nutzer sowie anderen ergänzenden Gesetzen, verabschiedet mittels der Gesetzesverordnung 1/2007 vom 16. November 2007. Für gegebenenfalls bezüglich des Abschlusses, der Auslegung und der Ausführung dieses Vertrags auftretende Streitigkeiten erkennen die Vertragspartner unter ausdrücklichem Verzicht auf andere Gerichtsstände die Gerichte der Hauptstadt Madrid an.