Online-Workshop #Proflab - Und was ist dein Pronomen?

Genderinklusive Sprache und Diversität im DaF-Unterricht

 

Vor dem Hintergrund der politischen und kulturellen Entwicklungen in Deutschland in den letzten Jahren ist es mittlerweile fast unmöglich, sich nicht damit zu beschäftigen, wie Menschen sprachlich eingeordnet und angeredet werden möchten (Pronomen, Gender Gap, Gendersternchen usw.). 
 

Anmeldung: "Und was ist dein Pronomen?"

Wenn Sie gerne an der Fortbildung teilnehmen möchten, dann teilen Sie uns das bis zum 10.10.2021 mit. Schreiben Sie bitte eine Mail mit folgenden Angaben:
  • Name
  • Wohnort/Land
  • Schule/Institution an der Sie arbeiten
an ​bkd-barcelona@goethe.de

INHALTE

Der DaF-Unterricht ist eng mit Identität und der Konstruktion von „Normalität“ verbunden. Ab der ersten Unterrichtsstunde sprechen unsere Schüler*innen über sich, ihre Hobbys, Interessen und Familien. Wie können Sie sich selbst und Ihre Lernenden von Beginn an dafür sensibilisieren, dass es wichtig ist, Sprache immer wieder kritisch zu hinterfragen, sodass niemand ausgeschlossen oder diskriminiert wird?  

Diese aktuelle Thematik bietet neben ihrer kulturellen und politischen Relevanz auch interessante Anknüpfungspunkte zu grammatischen Strukturen und spannenden Projekten in den sozialen Medien, die Ihnen Ideen für eigene Aktivitäten mit Ihren Schüler*innen bieten. Viel Potential also für einen modernen, diversen und handlungsorientierten DaF-Unterricht! 

Referentin

Nina Heißenberg hat an der Ruhr-Universität Bochum Deutsch als Fremdsprache und European Culture and Economy studiert. Am Goethe-Institut Barcelona ist sie tätig als Lehrerin, Fortbildnerin und Trainerin für das Programm „Deutsch lehren lernen“. Für die Universitat Oberta de Catalunya schreibt sie einen Blog für Deutschanfänger*innen, arbeitet als Sprecherin und nimmt Hörtexte und Phonetik-Videos für Deutschlernende auf. 

Zurück