Film Spur der Steine

Spur der Steine -

Mi, 28.10.2015

20:00

Goethe-Institut Barcelona

Regie: Frank Beyer, DDR 1966, s/w, 129 Min.

Das Sitzplatzkontingent ist limitiert. Eintrittskarten können am Tag der Vorstellung ab 19 Uhr im Foyer abgeholt werden.

Schauplatz des Films ist eine Großbaustelle irgendwo in der DDR. Im Kampf um die Konstruktion eines für die nationale Wirtschaft wichtigen Komplexes sind alle Mittel erlaubt. Inmitten eines Ambientes, das von Langsamkeit und Opportunismus geprägt ist, stechen der Brigadier Balla und seine Männer hervor. Sie genießen eine gewisse Narrenfreiheit, da ihr Arbeitsstil zwar anarchisch, aber ziemlich effizient ist. Als sich die junge Technikerin Kati und der neue Parteisekretär Horrath in das Projekt eingliedern, gerät das fragile Gleichgewicht zwischen der Leitung und den Arbeitern ins Schwanken. Der Film wurde kurz nach seiner Premiere zensiert und durfte erst im November 1989 wieder öffentlich gezeigt werden. Heute gilt er als eines der bedeutendsten Filme der ehemaligen DDR.

Zurück