Erste Lesung Danza Teatro: Pina Bausch von Norbert Servos

Cover: Pina Bausch-Danza Teatro Norbert Servos © Ediciones Cumbres

Donnerstag, 26.10.2017, 12.00 Uhr

Naves Matadero Madrid

Plaza de Legazpi, 8
28045 Madrid

Buchpräsentation der spanischen Ausgabe

Pina Bausch wird auch in Spanien für Ihren Tanz und Ihre Choreografien bewundert und hoch geschätzt. Der Autor und Choreograph Norbert Servos publizierte bereits 2008 die einzige vollständige Werkmonografie auf Deutsch. Dank dem Verlag Ediciones Cumbres und der Übersetzungshilfe des Goethe-Instituts, ist das Buch jetzt auch auf Spanisch erhältlich.

Gemeinsam mit Naves Matadero Centro Internacional de Artes Vivas, stellen wir diese spanische Ausgabe in Anwesenheit des Autors Norbert Servos vor. Er ist nicht nur Autor, sondern auch Choreograph und künstlerischer Leiter des DanceLAB Berlin, die u.a. im madrider Centro Canal Danza einige Monate ‚in residence‘ gearbeitet haben. Während dieser Residenz entstand El Circulo Eterno, sozusagen der erste Teil zu H.K. – Quintett.
Die Produktion ist nun in Spanien auf Tour:
Gijón (11.10.2017), Málaga (22.10.2017), San Lorenzo del Escorial, Madrid (28.10.2017) und Toledo (03.11.2017)

>> weiter unten finden Sie alle Details zur Tour von H.K. – Quintett.
 

Pina Bausch - Tanztheater

Pina Bausch und ihr Tanztheater Wuppertal begeisterten das Publikum weltweit. In ihrem »Theater der Erfahrung« wird der Tanz des schönen Scheins stillgestellt, um endlich zu fragen, was den tanzenden Körper bewegt, warum er sich bewegt. Sensibel nähert sich Norbert Servos in dieser Werkmonographie der wohl einflußreichsten Choreographin unserer Zeit. In 38 Stückporträts beschreibt er die Werke der Pina Bausch und beleuchtet die Arbeitsweise und das Selbstverständnis der großen Künstlerin. Der Fotograf Gert Weigelt zeigt in einem umfassenden Bildteil auf eindrucksvolle Weise seine Sicht des Tanztheaters Wuppertal und die emotionale Wucht und physische Direktheit der markanten Darsteller.
 

Foto: Norbert Servos © Barbara Dietl Norbert servos

Geboren 1956 in der Nähe von Köln, war Mitbegründer des Magazins „Ballett International“ und sieben Jahre Mitglied der Redaktion. In dieser Zeit entwickelte sich das Magazin zum führenden europäischen Tanzmagazin. Seit 1983 arbeitet er als freiberuflicher Choreograph und Autor und veröffentlichte zahlreiche Bücher über Pina Bausch und die Entwicklung des deutschen Tanztheaters sowie zeitgenössische Lyrik. (Auf Französisch: „Pina Bausch ou l’Art de dresser un poisson rouge“, L’Arche Editeur, Paris 2001) Er choreographierte an die 20 Stücke im In- und im Ausland (u.a. in Kairo, Athen, Havanna), die zu zahlreichen internationalen Festivals eingeladen wurden. Neben seiner choreographischen Arbeit wirkt er als Gastlehrer für zeitgenössischen Tanz und Choreographie. Seit 1993 ist er künstlerischer Leiter von DanceLab Berlin, für das er zahlreiche Stücke erarbeitet hat – zuletzt den preisgekrönten Tanzfilm „Elements of Mine“ für ARTE / NDR (2004, zusammen mit Khaled El Hagar) sowie die Tanztheaterproduktion „Drink, Smoke – Made in Havana“ (2004) in Zusammenarbeit mit DanzAbierta Cuba. Ende 2005 erschien das von ihm herausgegebene Buch „Schritte verfolgen – Die Tänzerin und Choreographin Susanne Linke“, 2008 das Buch „Solange man unterwegs ist – Die Tänzerin und Choreographin Reinhild Hoffmann“, beide im K. Kieser Verlag, München. Derzeit schreibt er an einem neuen Buch: „Body Images – Vom Sinn der Sinnlichkeit“. Er kuratierte zusammen mit Eva-Maria Lerchenberg-Thöny das Programm des internationalen Tanzfestivals „Tanzwelten“ im März 2010 am Staatstheater Braunschweig, wo Ende April 2010 auch seine Choreographie „Valbarena“ (CH: zusammen mit Jorge Morro) uraufgeführt wurde. 2014 hatte „Dressed To Kill“ beim Noorderzon Festival in Groningen als Koproduktion von DanceLab Berlin und Grand Theatre Groningen Premiere. Mehr als 30 Jahre lang war er persönlicher Mitarbeiter von Pina Bausch. Norbert Servos zählt mit seinen Veröffentlichungen zu den wichtigen Wegbereitern des zeitgenössischen Tanzes in Deutschland und gilt als international anerkannter Spezialist mit weltweiten Publikationen.

Ediciones Cumbres

Die spanische Ausgabe "Danza-Teatro" von Norbert Servos erscheint bei Ediciones Cumbres. Spezialisiert auf Publikationen aus den künstlerischen Sparten Tanz, Musik und darstellende Künste, bietet dieser bescheidene Verlag den Autoren eine besondere Plattform, Expertise und maßgeschneiderte Möglichkeiten ihr Buch zu publizieren.
 
 

Dancelab - H.K. - Quintett

In H.K. - Quintett erproben fünf Tänzer mit starker Persönlichkeit verschiedene Identitäten - in einer Zeit, in der scheinbar alles möglich ist. Wer bin ich? Woher komme ich? Wer will ich sein? Und beginnt nicht jede Form der Identität mit dem Mut zur Abweichung? Kann man heute noch mit dem eigenen Körper Zeichen setzen? Signale einer eigenen Identität? Ein Spiel mit Verwicklungen, Abstürzen und neuen Aufbrüchen. Ich, schrieb Arthur Rimbaud, ist ein Anderer.

Choreographie: Norbert Servos / Jorge Morro
Bühnenbild: Jan Freese
Kostüme: Slavna Martinovic
Musik: Max Richter u.a.
Sound Design: Michael Kessler
Licht: Asier Solana

mit Javier Alemàn, Martijn Joling,
Lorena Justribó Manión,
Jorge Morro und Silvia Ventura
 

Termine


11. Oktober 2017, 20.30 Uhr - Teatro Jovellanos, Gijón >> zum Kartenverkauf
22. Oktober 2017, 19 Uhr - Teatro Cervantes, Málaga >> zum Kartenverkauf
28. Oktober 2017, 19.30 Uhr - Teatro Real Coliseo Carlos III, San Lorenzo de El Escorial >> zum Kartenverkauf
03. November 2017, 20 Uhr - Teatro Rojas, Toledo >> zum Kartenverkauf
 

Foto: Dancelab: H.K. Quintett / Norbert Servos © Dancelab Berlin
 


 

Zurück