Präsentation Friedrich Hölderlin

Ausschnitt des Buchcovers Friedrich Hölderlin "Poesía esencial" © La Oficina de Arte y Ediciones

Donnerstag, 19.04.2018, 19.30 Uhr

Goethe-Institut Madrid

c/ Zurbarán, 21
28010 Madrid

Poesía esencial

Buchpräsentation mit Helena Cortés, Übersetzerin und Herausgeberin des Bandes und Arturo Leyte, Professor für Philosophie und Herausgeber beim Verlag La Oficina.


Die Gedichte Hölderlins, dessen Spätphase viele als eindeutigen Beweis einer psychischen Störung bewerten, gelten heute als eines der einzigartigsten Zeugnisse poetischer und philosophischer Genialität. Rätselhaft, manchmal unvollständig oder gar inkongruent, sind seine Gedichte zugleich ein schillerndes Zeugnis eines modernen und unendlichen "work in progress", eines ewigen Palimpsests eines einzigen prophetischen Gedichts, das versucht, die Tragödie jener Menschheit auszudrücken, die die Verbindung zur Schönheit und zum Göttlichen verloren hat.

Dieser Band vereint die wesentlichen Elemente von Hölderlins Werk und folgt dabei zwei Prinzipien: alle relevanten Themen von Hölderlins Poetik darzustellen und eine Leseausgabe zusammenzustellen, die durch die Kommentierung jedes Gedichts die originellste deutsche Stimme, die mit der heutigen Sensibilität verwandt ist, in spanischer Sprache zugänglich zu machen.

Diese Ausgabe wurde vom renommierten spanischen Literaturkitiker Jaime Siles in der Tageszeitung ABC als bestes Buch fremdsprachiger Gedichte des Jahres 2017 ausgewählt.
 

Buchcover Friedrich Hölderlin "Poesía esencial" © La Oficina de Arte y Ediciones Poesía esencial [Grundlegende Gedichte] - Friedrich Hölderlin (zweisprachige Ausgabe)

Ausgabe, Übersetzung, Vorwort und Kommentare zu den Gedichten von Helena Cortés Gabaudan

Oficina de Arte y Ediciones, 2017, 304 Seiten
ISBN 978-84-946158-4-9

 

Helena Cortés Gabaudan © privat Helena Cortés Gabaudan (Salamanca, 1962) ist Professorin für Deutsche Sprache und Literatur an der Universität Vigo. Zuvor war sie zehn Jahre lang Leiterin des Instituto Cervantes Bremen und Hamburg.
Als Germanistin hat sie sich in ihren Arbeiten besonders der Figur Hölderlins gewidmet (Claves para una lectura de Hiperión. Filosofía, Política, Ética y Estética en Hölderlin [Schlüssel zur Lektüre von Hyperion. Philosophie, Politik, Ethik und Ästhetik bei Hölderlin], Hiperión, Madrid 1996; La Vida en Verso. Biografía poética de Friedrich Hölderlin [Das Leben in Versen. Poetische Biographie Friedrich Hölderlins], Hiperión, Madrid 2014). Darüber hinaus ist sie als Übersetzerin tätig und widmet sich schwerpunktmäßig der Veröffentlichung sorgfältiger Ausgaben herausragender Werke der deutschen Literatur wie Goethes Wahlverwandtschaften (2010), Goethes Faust (2010), Hölderlin Archipelagus (2011), die Tragödien Ödipus und Antigone in den Fassungen von Sophokles und Hölderlin (2012, 2014), Vor dem Sturm von Fontane (Pretextos, 2017) oder ihr Essay über Schauerromane Die Toten reiten schnell (2015), sowie zahlreiche philosophische Werke von Heidegger, Schelling, Adorno und anderen.
Parallel dazu widmet sie sich in ihrer Arbeit den Mythen, der Symbolik und dem mythischen Denken im Allgemeinen; ein Beispiel dafür ist ihre Monographie El señor del fuego. Mitos y símbolos del herrero germánico. Un estudio sobre mitos, antropología, tradiciones populares y simbología [Der Herr des Feuers. Mythen und Symbole des germanischen Schmieds. Eine Studie über Mythen, Anthropologie, Volkstraditionen und Symbolik], Miraguano, Madrid, 2004.

Diese Veranstaltung ist Teil des Programms "Pasaporte Cultural" der Universidad Carlos III. Studenten bekommen nach der Veranstaltung als Bestätigung der Teilnahme den Stempel für ihren "Pasaporte Cultural".
 

Zurück