Film Cineclub Goethe | Berlin Ecke Schönhauser

Berlin - Ecke Schönhauser © Deutsches Filminstitut

Dienstag, 19.11.2019, 19.30 Uhr

Goethe-Institut Madrid

c/ Zurbarán, 21
28010 Madrid

Regie: Gerd Klein, s/w, 79 Min., 1957

Mit dem Titel seines dritten Spielfilms benennt Gerhard Klein auch gleich den wichtigsten Schauplatz. Die maßgeblichen Szenen sind im Ost-Berliner Prenzlauer Berg angesiedelt. Hier, inmitten des alten Arbeiterbezirks, trifft sich unter dem Viadukt der Hochbahn allabendlich eine Gruppe Jugendlicher, hört Musik, tanzt dazu, übt sich im Kräftemessen und Flirten. Als eines Abends eine Straßenlaterne zerstört wird, greift die Polizei ein. Dieser Vorfall gerät zum Anlass einer Differenzierung innerhalb der Gruppe. So wie früher wird es nie wieder sein.

Berlin Ecke Schönhauser stellt eine der wichtigsten Ausnahmeerscheinungen des DEFA-Filmschaffens in den 1950er-Jahren dar.
 
Regie: Gerhard Klein
Drehbuch: Wolfgang Kohlhaase
Kamera: Wolf Göthe
Musik: Günter Klück
Darsteller : Ekkehard Schall, Ilse Pagé, Harry Engel, Ernst Schwill, Helga Göring, Erika Dunkelmann, Ingeborg Beeske, Raimund Schelcher, Maximilan Larsen, Siegfried Weiss, Manfred Borges u.v.a.
 

Zurück