Buchpräsentation "Deutsche AntifaschistInnen in Barcelona (1933-1939)"

Buch Antifascistas alemanes (ed. Virus) ©Virus

Fr, 21.02.2020

Goethe-Institut Barcelona

c/Roger de Flor, 224
08025 Barcelona

Von Dieter Nelles, Ulrich Linse, Harald Piotrowski und Carlos García

Am 19. Juli 1936 trat eine kleine Gruppe deutscher Emigrant*innen in Barcelona ins Rampenlicht der politischen Öffentlichkeit. An der Seite ihrer spanischen Genoss*innen kämpften Mitglieder der Gruppe “Deutsche Anarchosyndikalisten im Ausland” (DAS) gegen deutsche Nationalsozialisten, die sich den putschenden Militärs unter General Franco angeschlossen hatten. Die Aktivitäten der DAS und der deutschen Freiwilligen, die in anarchistischen Milizen kämpften, stehen im Zentrum dieser Arbeit. Das Buch hat einen dreifachen Bezug: Es ist ein Beitrag zum deutschen Exil in Spanien und des Engagements deutscher Freiwilliger im spanischen Bürgerkrieg, ein Beitrag zur Geschichte des internationalen Anarchosyndikalismus in der Zwischenkriegszeit und ein Beitrag zur Geschichte der spanischen Revolution.

Am 21. Februar stellen die Autoren Carlos García, Harald Piotrowski und Dieter Nelles zusammen mit Adán Valenzuela von Virus Editorial die zweite erweiterte Ausgabe der spanischen Version am Goethe-Institut Barcelona vor.

Zurück