Kino Die Fremde

Die Fremde © Independent Artists Filmproduktion

Mi, 06.05.2020

Goethe-Institut Barcelona

c/Roger de Flor, 224
08025 Barcelona

Regie: Feo Aladag. Deutschland 2010, Farbe, 119 Minuten.

In ihrem Debüt greift die Österreicherin Feo Aladag ein brisantes Thema auf: die Morde an Mosleminnen, die gegen die Regeln ihres ultrakonservativen Umfeldes verstoßen. Als ihre Ehe mit einem gewalttätigen Mann scheitert, verlässt Umay (Sibel Kekilli aus „Gegen die Wand“) Istanbul und kehrt zu ihrer Familie nach Berlin zurück. Umay weiß, dass sie viel von ihren Eltern und Geschwistern verlangt. Denn mit ihrem selbstbewussten Handeln hat sie deren Ehre verletzt. 
 

Zurück