FILM IVIE WIE IVIE

Haley Louise Jones ©Weydemann Bros.

Mi, 01.06.2022

19:30 h

Goethe-Institut Madrid

Haley Louise Jones

Ein Film über den Alltagsrassismus...

KINO - Auf dem Weg nach Frankfurt
Verlinkend zu Folge #4 unseres Podcasts “En tu feria me Colé –La resaca colonial” wollen wir den Film IVIE WIE IVIE, den Debütfilm von Regisseurin Sarah Blaßkiewitz, vorstellen. Ivie, die von ihren Freunden Schoko genannt wird, ist Afrodeutsche und lebt sozial und beruflich voll integriert in Leipzig. Eines Tages erscheint ihre bisher unbekannte Schwester um zu verkünden, dass ihr gemeinsamer Vater im Senegal gestorben ist. Während sich die Schwestern kennenlernen, hinterfragt Ivie zunehmend nicht nur ihren Spitznamen, sondern auch das, was sie bisher für ihre Identität hielt.
 

Technische Angaben

Deutschland 2021 | 109‘ 
Regie: Sarah Blaßkiewitz
Drehbuch: Sarah Blaßkiewitz
Kamera: Constanze Schmitt, David Schmitt
Schnitt: Emma Alice Gräf
Musik: Jakob Fensch
Produzent: Milena Klemke, Yvonne Wellie, Jakob Weydemann, Jonas Weydemann
Besetzung: Haley Louise Jones, Lorna Ishema, Anne Haug, Maximilian Brauer, Horst Kotterba, Julia Schubert, René Geisler, Louis Nitsche, Isabell Polak, Florens Schmidt, Fabian Stumm, Burak Yigit, Christian Clauss, Sheri Hagen, Thomas Zerck, Tina Pfurr, Anneke Kim Sarnau

Zurück