Maik Walter

¡Come together!: Trabajo performativo en digital y analógico

Fecha: 11.09.2021
Hora: 12:15 - 14:00
Duración:  105 minutos
Destinatarios: Sekundaria, EOI
Nº Participantes Máximo 16 

Der Workshop führt in den Ansatz der Performativen Didaktik (vgl. Fremdsprache Deutsch, Heft 62, 2020) ein. Dieser Ansatz nutzt die performativen Künste (wie z.B. das Theater oder den Tanz) als einen Bezugsrahmen und wendet die methodischen Möglichkeiten auf Unterrichtskontexte an. Ein klassisches Beispiel ist das Standbild, bei dem eine Vorgabe (z.B. ein Satz, ein Wort, ein Absatz in einer Geschichte, aber auch ein Kunstwerk wie ein Gemälde oder die Strophe eines Liedes) in eine menschliche Skulptur überführt wird. Die hierbei entstehenden kleinen Performances können in unterschiedlicher Weise und Intensität als kreative Sprech- oder auch Schreibanlässe im Fremdsprachenunterricht eingesetzt werden (Walter 2016). Neben dem Fremdsprachenunterricht hat performatives Arbeiten bereits Eingang in den Religionsunterricht, in die (auch außerunterrichtliche) Geschichtsvermittlung und in die MINT-Fächer gefunden.
Im Workshop gibt es zunächst einen kurzen Überblick über die Performative Didaktik als einen Weg, eine fremde Sprache zu vermitteln. Anschließend werden typische Aufgaben vorgestellt, exemplarisch ausprobiert und reflektiert. Der Schwerpunkt wird auf Aufgaben gelegt, die auch im digitalen Raum eingesetzt werden können. Hierbei wird versucht, durch den performativen Zugang ein soziales Lernen zu fördern und die dafür notwendigen virtuellen Orte zu kreieren. 

Maik Walter

Maik Walter © Maik Walter
Studium der Fächer Germanistik, Mathematik und DaF an der Humboldt-Universität zu Berlin, Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Humboldt-Universität, der Freien Universität Berlin und am Institut für Deutsche Sprache in Mannheim, Lehrbeauftragter an Universitäten im In- und Ausland, 2009-2017 Gründung und Leitung von Textbewegung, einem performativ konzipierten Fortbildungsangebot für Lehrkräfte, Gastvorträge, Workshops und internationale Theaterprojekte, seit 2017 an der VHS 
Arbeitsschwerpunkte:
Wortschatz- und Grammatikvermittlung
Performative Didaktik und Neurodidaktik
Erwachsenenbildung Projekte (Auswahl):
Mitarbeit am Lernerkorpus Falko (und später auch Kobalt DaF)
Theaterprojekte im In- und Ausland, z.B. das Heldenprojekt in Namibia (vgl. Walter 2019)

Top