Acceso rápido:

Ir directamente al segundo nivel de navegación (Alt 3)Ir directamente al segundo nivel de navegación (Alt 3)Ir directamente al primer nivel de navegación (Alt 2)

Referentinnen und Referenten

Jugendkongress ​- ReferentInnen © Goethe-Institut

​Maja Herzog

Jugendkongress ​- Maja Herzog © privat Maja Herzog studiert Kulturarbeit und ist im Vorstand der Jugendpresse Deutschland. Dort kümmert sie sich vorrangig um internationale Projekte, die Planung einer neuen Medienkonferenz und die Kommunikation des Vereins. Aktuell macht sie außerdem ein Praktikum im Marketing der Thalia Bücher GmbH.

​Robert Kurz

Jugendkongress ​- Robert Kurz © Robert Kurz Robert Kurz studiert Sonderpädagogik und ist im Vorstand der Jugendpresse Deutschland. Dort ist er für Projekte der Jugendmedienbildung zuständig, wie z.B. für einen Wettbewerb für Schülerzeitungen und Workshops für Schulklassen. An der Uni arbeitet er als Tutor im Bereich Deutsch als Zweitsprache in einem Sprachförderprojekt mit einem Schwerpunkt auf der Arbeit mit Tablets.

​Julia Mota Carvalho

Jugendkongress ​- Julia Mota Carvalho © performing:group Julia Mota Carvalho ist Tänzerin, Tanzdramaturgin und Bewegungsdozentin. Nach ihrem Studium an der Folkwang Universität der Künste und sieben Jahren als freischaffende Tänzerin in Amsterdam setzte sie ihre Studien im Rahmen eines Masterstudiengangs an der Sporthochschule in Köln fort. Als Dozentin für Bewegungskomposition war sie an verschiedenen Institutionen beschäftigt (u.a. Stadttheater Düsseldorf und Deutsche Sporthochschule Köln). Als Performerin arbeitet sie mit verschiedenen Künstler*innen zusammen. Sie ist  Gründungsmitglied von performing:group und Teil des künstlerischen Leitungsteams der Company.

​Daniel Mathéus

Jugendkongress ​- Daniel Mathéus © Henrik Pfeifer Daniel Mathéus wurde 1984 in Soltau geboren und ist in Hannover aufgewachsen. Schon während der Schulzeit tourte er mit dem Jugendzirkus „Circ’A Holix“ durch Afrika, Europa und die USA.

Nach seinem Abitur studierte er Physical Theatre an der Folkwang Universität der Künste in Essen und arbeitet seitdem als freier Schauspieler und Regisseur. Mit seiner Kompanie performing:group entwickelte er das mehrfach ausgezeichnete Stück TRASHedy und inszenierte Stücke für das Theater Oberhausen und das Staatstheater Hannover. Außerdem ist er als Teil der Maskentheater Kompanie Familie Flöz weltweit auf Tour.

​Martin Rascher

Jugendkongress ​- Martin Rascher © performing:group Martin Rascher ist freischaffender Musiker und Tanzproduzent. Er studierte Popmusik in Amsterdam und ist Mitbegründer des Tanz- und Theater-Ensembles performing:group, wo er u.a. als Geschäftsführer, Produzent, Tourmanager und Klangkünstler tätig ist. Seine Arbeit mit performing:group und anderen Projekten wurde bisher in über 30 Ländern weltweit aufgeführt. Er schrieb die Filmmusik zu „Hüter meines Bruders“ von Maximilian Leo (Berlinale 2014) und die Abspannmusik für „7500“ von Patrick Vollrath (Locarno Filmfestival 2019).

​Sara Morais Pinto

Jugendkongress ​- ​Sara Morais Pinto © zero waste lab Sara Morais Pinto ist Soziologin und leidenschaftlich darum bemüht, gesellschaftliches und kritisches Engagement rund um Themen sozialer, kultureller und ökologischer Gerechtigkeit zu fördern. Im Jahr 2017 gründete sie die NGO Zero Waste Lab - Verein zur Müllvermeidung. Dort ist sie Mitglied des Vorstands und koordiniert Projekte zur nachhaltigen Entwicklung im Rahmen des absoluten Müllvermeidungs-Konzepts. Sie sieht in der Erziehung, der Inklusion und im gesellschaftlichen Engagement ein riesiges Potenzial.

Ana Salcedo

Jugendkongress ​- ​Ana Salcedo © zero waste lab Ana Salcedo ist eine Träumerin, Moderatorin und engagiert in vielerlei Kontexten. Sie hat sich zum Ziel gesetzt, das Bewusstsein der Menschen zu schärfen und Wissen in Taten umzusetzen. Dabei baut sie Brücken zwischen technischer, sozialer und regenerativer Innovation. In den letzten 4 Jahren nahm sie sich der dringenden Frage der Müllvermeidung an und ist Mitbegründerin von Zero Waste Lab - Verein zur Müllvermeidung. Diese NGO bringt alle diejenigen zusammen, die an der Müllbekämpfung in Portugal interessiert sind und gemeinsame Lösungen diskutieren, entwerfen und erproben wollen – immer mit dem Ziel, Verschwendung auf Null zu reduzieren und ein hohes Maß an gemeinsamer Verantwortung zu erreichen.
Top