Enter Africa Video Game Co-Production Platform

Enter Africa Video Game Co-Production Platform © Goethe-Institut

Enter Africa Video Game Co-Production Platform

Enter Africa, das Goethe-Institut und SpielFabrique freuen sich bekannt zu geben, dass 3 Studios der 6 Finalisten aufgrund der Qualität ihrer afrikanischen Video Games Konzepte zum Gewinner des Enter Africa-Wettbewerbs erklärt wurden:
 
- Bonobo Studio und das Spiel, The Guardian Dynasty – Kinshasa, Demokratische Republik
   Kongo 

Work'D und das Spiel, Gbakaman Racing – Abidjan, Elfenbeinküste 

- Kayfo Games Studio und das Spiel, Afrojuggle – Dakar, Senegal 

Diese 3 Studios werden daher von einer Online-Unterstützung und einer Reise nach Europa im Jahr 2020 profitieren, um Koproduzenten für die Entwicklung ihrer Spiele zu finden.
Wir suchen daher jetzt nach Koproduzenten, bitte zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren, wenn Sie daran interessiert sind.
 
Diese 3 Studios haben eine lange Liste von 24 Studios und Spielen aus Enter Africa 15 Ländern herausgegeben. Eine erste Auswahljury, die sich aus Experten der Spiel- und Kulturindustrie aus Afrika und Europa zusammensetzte, erstellte eine kurze Liste der 6 besten Videospielkonzepte.
 
Die Finaljury, bestehend aus Isabelle Drouin (Orange - Frankreich), Robert Mugisha (DopeApps - Ruanda), Hervé Delabrousse (Gameloft - Afrika), Nathan Masyuko (LudiqueWorks - Kenia), Yves le Yaouanq (Ubisoft - Frankreich), Andreas Suika (Epic Games, Deutschland), fand am 16. Januar 2020 statt.

Logos

Kayfo games: https://www.kayfo.games/?fbclid=IwAR09KmnShAYe3X0bxsJgPufzvhEKG-hI7rZD6JnyafkTGd2M-gYZhjvFel0 

Bonobo studio: https://www.facebook.com/bonobostudiokin/?_rdc=1&_rdr 

Work'D: http://workd-group.com/