Schnelleinstieg:

Direkt zum Inhalt springen (Alt 1)Direkt zur Sekundärnavigation springen (Alt 3)Direkt zur Hauptnavigation springen (Alt 2)
EicheBild: Michael Held | Unsplash.com

Saksaa suomeksi

Das Goethe-Institut Finnland hat durch einen Open Call zwei Projekte gesucht, die sich mit der folgenden Frage befassen: Wie lassen sich Raum und Medien der Bibliothek um ein Thema herum neu gestalten und denken, das für die heutige Zeit bedeutsam ist?


Eines der beiden ausgewählten Projekte beschäftigt sich mit Mehrsprachigkeit in der Kinderliteratur und möchte Bibliotheksbesucher*innen das Thema auf vielfältige Weise zugänglich machen. Es werden Bücher vorgestellt, die das Thema Mehrsprachigkeit behandeln und vielfältige Geschichten hervorheben. In Form von Kooperationen und Veranstaltungen werden zudem Autor*innen, Verlage und Institutionen, die sich mit Mehrsprachigkeit beschäftigen, einbezogen.

Das Projekt fragt, wie sich Mehrsprachigkeit in aktueller finnischer und deutscher Kinderliteratur abbildet und Mehrsprachigkeit gefördert werden kann. Ein weiterer Schwerpunkt der thematischen Auseinandersetzung liegt im Bereich der Bildung und befragt die Förderung von Mehrsprachigkeit in Finnland im Vergleich zu Deutschland. Auch ein Leseort, der das Thema visuell-räumlich in der Bibliothek aufgreift und Kinder und Jugendliche zum Lesen einlädt, wird im Laufe des Projekts gestaltet. 

Konzipiert wird das Projekt von Julia Kartesalo, die als Kulturwissenschaftlerin vor allem in den Bereichen Ausstellungen und Kunstvermittlung tätig ist. Sie hat für verschiedene Kulturinstitutionen sowohl in Deutschland als auch Finnland gearbeitet und absolviert derzeit ein pädagogisches Aufbaustudium an der Universität Tampere mit Schwerpunkt Diversität und Mehrsprachigkeit im Bildungswesen.

Adorno Foto: Vastapaino

Saksaa suomeksi | 18.09.2020, 18-19.30 Uhr | Oodi
THEODOR W. ADORNO: NÄKÖKULMIA UUTEEN OIKEISTORADIKALISMIIN

Über das Buch disktutieren Sauli Havu (Übersetzer des Buches) und Mikko Immanen (Post-doc der Finnischen Akademie, Universität Jyväskylä). Moderiert wird das Gespräch von Emilia Palonen (Dozentin im Fach Sozialwissenschaften, Universität Helsinki). Die Veranstaltung wird über den Facebook-Kanal des Goethe-Instituts gestreamt.

Buchcover Värioppi Bild (Detail): Teos

Saksaa suomeksi | DO 12.03.2020 | Goethe-Institut
Johann Wolfgang von Goethe: Värioppi (Zur Farbenlehre)

Über Goethes Farbenlehre disktutieren die Übersetzerin des Buches Pirkko Holmberg, der Maler Henri Hagman und der Forscher Harri Mäcklin. Moderiert wird das Gespräch vom Künstler und Farbenforscher Harald Arnkil.

Klüssendorf Tyttö Foto: Kim Söderström/ Lurra Editions

Saksaa suomeksi | MO 30.9.2019, 18 Uhr | Oodi
Angelika Klüssendorf: Tyttö

Angelika Klüssendorf erzählt von einem jungen starken Mädchen, das sich herausarbeitet aus allem, was sie umgibt und niederhält. Über das Buch und seine Themen diskutiert der Journalist Mika Tommola mit Miila Halonen, Jugendärztin bei Väestöliitto, und Julia Korkman, Dozentin für Rechtspsychologie an Åbo Akademi.

Eisbär Foto: Annie Spratt | Unsplash.com

Saksaa suomeksi | DO 14.03.2019, 18 Uhr | Goethe-Institut
Yoko Tawada: Muistelmat lumessa

Über das Buch diskutieren Marja-Leena Hakkarainen (Dozentin, Forscherin) und Erkki Vainikkala (Prof. emer., Dozent, Übersetzer). Das Gespräch wird moderiert von Robert Seitovirta (Doktorand)

Mayröcker-Ausschnitt Coverbild Bild: ntamo

Saksaa suomeksi | DO 14.02.2019, 18 Uhr | Goethe-Institut
Friederike Mayröcker: Elämän käpälistä

Über Mayröckers Gedichte diskutieren Ulrika Nielsen (Lyrikerin), Katja Seutu (Lyrikerin, Forscherin) und Sirkka Knuuttila (Übersetzerin, Forscherin). Moderiert wird die Diskussion von Jarkko S. Tuusvuori (ntamo). Mit Musik von Lätsä.

Top