Diskussion
Wurzeln – Ursprung und Weltbild in der Poesie

Tom Morel - unsplash
Tom Morel - unsplash

Dorothea Grünzweig und Riina Katajavuori bei Runokuu

Lavaklubi

Die Lyrikerinnen Riina Katajavuori und Dorothea Grünzweig diskutieren über ihre Gedichte und das Übersetzen von Gedichten.

Katajavuoris neuestes Buch "Maailma tuulenkaatama" denkt u.a. darüber nach, woher die "Finnen" und die in Finnland lebenden Menschen gekommen sind. In den Gedichten wird auf den Meeren der Welt, auf Kontinenten und in den Köpfen der Menschen navigiert. Eine Auswahl von Riina Katajavuoris Gedichten ist im Frühling auf Deutsch unter dem Titel "Herbsttrompetenkonzert" (hochroth Bielefeld, übers. v. Gisbert Jänicke und Elina Kritzokat).

Grünzweigs Werk behandelt den Verlust von Sprache und ihr Wiederfinden, den Übergang von "Vatersprache" in ein neues sprachliches Zuhause. Thema ihres letzten Lyrikbands "Kaamos Kosmos" (Wallstein Verlag, Göttingen, 2014) ist das Herzland des Lichts und der Dunkelheit. 
Dorothea Grünzweigs Gedichte sind u.a. in Jano-lehti auf Finnisch erschienen; übersetzt wurden sie von ihrem Mann in Zusammenarbeit mit der Lyrikerin. Grünzweig hat in diesem Jahr den Kurt Siegel-Preis des Deutschen PEN erhalten für ihre rhythmisch starken Gedichte, "deren Findigkeit und Originalität ‚Einschlupflöcher‘ in unsere Wirklichkeit eröffnen".

Die Veranstaltung ist v.a. auf Finnisch, die Lesung einiger Gedichte auf Deutsch.

Moderiert wird die Diskussion von der Journalistin, Übersetzerin und Autorin Helen Partti.

Eine Kooperation von: Runokuu, Goethe-Institut Finnland und Deutsche Bibliothek Helsinki

Details

Lavaklubi

Läntinen Teatterikuja 1
00100 Helsinki

Sprache: Deutsch und Finnisch
Preis: Eintritt frei
+358 44 7222704
alexandra.stang@goethe.de