Profidaf
filmbasierte Computersimulationen zum Deutschlernen

Sprache ist lebendig, kommunikativ, interaktiv – und am besten wird sie auch so gelernt. Im Unterricht ist es allerdings nicht immer einfach, authentische Anlässe zur mündlichen und schriftlichen Verwendung des Deutschen anzubieten. 

Das Online-Sprachsimulationslabor LangPerformLab ermöglicht neue und interaktive Wege zur Einübung und Dokumentierung kommunikativer Sprachkompetenzen. Mit Hilfe der Materialreihen für Deutsch als Fremdsprache (ProfiDaF I und II) können die Schülerinnen und Schüler in den deutschsprachigen Alltag eintauchen, authentische Kommunikationssituationen erleben und sich dort sprachlich aktiv beteiligen: formell und informell, mündlich und schriftlich, in Bildungskontexten und in der Freizeit.

Aufbauend auf einer mehrjährigen, vom Auswärtigen Amt der Bundesrepublik Deutschland unterstützten Zusammenarbeit zwischen dem Goethe-Institut Finnland, der Crealang. Research & Innovation Oy und der Universität Heidelberg laden wir Sie und Ihre Schülerinnen und Schüler herzlich dazu ein, das LangPerformLab und die dort vorhandenen Materialien für Deutsch kennenzulernen, zu erproben und – wenn Sie wollen – auch sehr gerne zu evaluieren.

Zielgruppe

Die im LangPerformLab verfügbaren Simulationsreihen ProfiDaF I und II richten sich insbesondere an Deutschlernende ab Klasse 9/10 und Niveaustufe A2+/B1. Die Materialien eignen sich aber ebenso für (angehende) Studierende und Erwachsene. Auch für sie können Simulationen von Situationen wie ein Schulbesuch in Deutschland, fächerübergreifende Experimente im Schulalltag, die Teilnahme an einem Sprachkurs in Deutschland oder die Planung des weiterführenden Bildungswegs nach dem Abitur interessant sein.

ProfiDaF - Schülerinnen am Computer © Crealang. Research & Innovation

Fortbildungsleistungen

Für die Verwendung von ProfiDaF und des LangPerformLab bieten wir gezielte Fortbildungen an.

Im Rahmen einer ProfiDaF-Fortbildung können Sie die Instrumente des LangPerformLab und deren Funktionen ausführlich kennen lernen. Darüber hinaus erhalten Sie eine Einführung in die Forschungshintergründe und die Entstehung des Konzepts, welches dem Simulationslabor und den Materialien zugrunde liegt. Zu den Fortbildungsmaterialien gehört außerdem eine 20-minütige Videodokumentation, die einen anschaulichen Einblick in alle Bereiche des Konzepts bietet - von der individuellen Sprachprofilierung über die Simulationsteilnahme bis hin zur Selbstbeurteilung vonseiten der Schülerinnen und Schüler sowie der externen Analyse und Auswertung der Sprachkompetenzen durch die Lehrkraft. Zusätzlich erhalten Sie einen umfassenden Benutzerleitfaden.

Nach einer ProfiDaF-Fortbildung können Sie den LangPerformLab-Zugang ein Jahr lang kostenlos für Ihre Schülerinnen und Schüler freischalten lassen und die Materialreihen ProfiDaF I und II beliebig oft nutzen. 

Optionale Leistungen

Im Zusammenhang einer Fortbildungsveranstaltung können zusätzliche Simulationseinheiten oder Auswertungsmodule dazu gebucht werden. Auch eine Videodokumentation einer Simulationserprobung ist möglich. Weitere Zusatzleistungen sind besondere Hilfestellungen und Simulationsmaterialien für die Überprüfung der fächerübergreifend-bildungsorientierten Sprachkompetenzen im Sinne des CLIL(iG). Im Rahmen spezifischer Forschungsmaßnahmen lassen sich die Wirksamkeit der Lernumgebung und der Lernfortschritt mit Hilfe der Simulationsinstrumente evaluieren.

Und natürlich können Sie Ihre LangPerform-Mitgliedschaft nach der zwölfmonatigen Probelaufzeit zu Sonderkonditionen verlängern.

ProfiDaF I im Überblick

Die Reihe ProfiDaF I thematisiert in sechs Folgen mit einer Gesamtlaufzeit von ca. 140-200 Minuten den Besuch eines Sprachkurses in der baden-württembergischen Stadt Heidelberg – u.a. an der dortigen weltweit bekannten Ruprecht-Karls-Universität.

Zielgruppe: 11. Klasse,  B1 / B2

  • Sprachkurs in Heidelberg © Crealang. Research & Innovation
    Folge 1: Sprachkurs in Sicht?
  • Folge 2: Die Reise nach Heidelberg © Crealang. Research & Innovation
    Folge 2: Die Reise nach Heidelberg
  • Die Heidelberger Innenstadt © Crealang. Research & Innovation
    Folge 3: Der Einstieg in den Sprachkurs – Über die Heidelberger Innenstadt zum Internationalen Studienzentrum
  • ProfiDaF Textarbeit © Crealang. Research & Innovation
    Folge 4: Sprachlich-kulturelles formell und informell – Nach der Textarbeit zurück in die Altstadt
  • Vorlesungsbesuch am IDF © Crealang. Research & Innovation
    Folge 5: Vorlesungsbesuch am IDF (Institut für Deutsch als Fremdsprachenphilologie) – Ein „Insider-Blick“ in das Uni-Milieu in Heidelberg
  • Im Zuckerladen in Heidelberg © Crealang. Research & Innovation
    Folge 6: Abendlicher Spaziergang mit Konzertbesuch – Ein angemessener Ausklang für den Sprachkurs in Heidelberg

ProfiDaF II im Überblick

In drei Folgen mit einer Gesamtlänge von etwa 60-90 Minuten befasst sich ProfiDaF II mit dem Thema Schulbesuch in Deutschland – mitsamt der Möglichkeit, ein paar erste Schritte zum Einsatz des Deutschen in fächerübergreifenden Unterrichtskontexten zu unternehmen.

Zielgruppe: 9./10. Klasse , A2 / B1

  • Folge 1: Vorbereitungen und Ankunft © Crealang. Research & Innovation
    Folge 1: Vorbereitungen und Ankunft
  • Folge 2: Gespräche und Kennenlernen im Schulhof © Crealang. Research & Innovation
    Folge 2: Gespräche und Kennenlernen im Schulhof
  • Folge 3: Auf in den Unterricht – Fächerübergreifende Experimente © Crealang. Research & Innovation
    Folge 3: Auf in den Unterricht – Fächerübergreifende Experimente

Kontakt

Sie sind am ProfiDaF-Material und einer Fortbildung interessiert? Bitte wenden Sie sich an:
ulrike.eichstadt@goethe.de

Gefördert durch

Logo: Auswärtiges Amt