Internationaler Online-Buchclub mit Besuch der Autor*innen Meet the Author #9: Saša Stanišić: Herkunft

Illustration Buchclub ©Goethe-Institut. Illustration: Katta Rasche

DI 11.5.2021, 20 Uhr

Online

„Zugehörigkeit ist auf jeden Fall etwas Persönliches, etwas, das man willentlich für sich beansprucht. Und solange man dabei andere nicht ausschließt und ausgrenzt oder auch marginalisiert, ist diesem Anspruch jede Möglichkeit offen.“ 

In der neunten Ausgabe unseres internationalen Buchclubs am 11. Mai liest Saša Stanišić aus seinem preisgekrönten Buch „Herkunft“ vor. Wir sprechen mit ihm und Ihnen über Heimat, Zugehörigkeit, die Vergangenheit und die Zukunft. Die Moderation übernehmen Annemarie Vlaming, Übersetzerin von Stanišićs „Wie der Soldat das Grammofon repariert“ ins Niederländische, und Christiane Lahusen, Leiterin der Bibliothek des Goethe-Instituts in Stockholm.  

Über das Buch

Herkunft ist ein Buch über meine Heimaten, in der Erinnerung und der Erfindung. Ein Buch über Sprache, Schwarzarbeit, die Stafette der Jugend und viele Sommer. Den Sommer, als mein Großvater meiner Großmutter beim Tanzen derart auf den Fuß trat, dass ich beinahe nie geboren worden wäre. Den Sommer, als ich fast ertrank. Den Sommer, in dem Angela Merkel die Grenzen öffnen ließ und der dem Sommer ähnlich war, als ich über viele Grenzen nach Deutschland floh. Herkunft  ist ein Abschied von meiner dementen Großmutter. Während ich Erinnerungen sammle, verliert sie ihre. Herkunft ist traurig, weil Herkunft für mich zu tun hat mit dem, das nicht mehr zu haben ist.

Das Buch gibt es in der Bibliothek des Goethe-Instituts sowie in der Onleihe zum Ausleihen. Auch die Leseprobe vermittelt einen guten Einblick in das Buch zur Vorbereitung.
 

Über den Autor

Saša Stanišić © Katja Sämann

Saša Stanišić wurde 1978 in Višegrad (Jugoslawien) geboren und lebt seit 1992 in Deutschland. Seine Erzählungen und Romane wurden in über 30 Sprachen übersetzt und vielfach ausgezeichnet. Saša Stanišić erhielt u.a. den Preis der Leipziger Buchmesse für Vor dem Fest und zuletzt für Herkunft den Deutschen Buchpreis 2019 sowie den Eichendorff-Literaturpreis und den Hans-Fallada-Preis der Stadt Neumünster. Er lebt und arbeitet in Hamburg.
 

WER KANN TEILNEHMEN?

Alle, die Lust darauf haben, deutschsprachige Literatur zu lesen, zu entdecken, Autor*innen zu treffen und ihr Leseerlebnis mit anderen zu teilen – auch, wenn Sie das Buch noch nicht gelesen haben. Der Buchclub findet auf Deutsch statt. Alle Teilnehmenden sollten genügend Sprachkenntnisse haben, auf Deutsch zu lesen und zu diskutieren.
Die Anmeldung erfolgt hier:
Anmeldung
Sie erhalten dann einen Link zur Online-Live-Sitzung.

TECHNISCHE VORAUSSETZUNGEN

Wir nutzen Zoom für unser Treffen. Wir empfehlen die Verwendung eines Headsets, da Lautsprecher störende Echoeffekte erzeugen können. Die Teilnahme ist von PC, Mac, iPad, iPhone oder Android-Gerät aus möglich. Für die Teilnahme folgen Sie einfach dem Link, den wir Ihnen nach der Anmeldung zuschicken und melden sich im Raum an.
 

Zurück