Deutsch Digital 2020
saksanopettajille

Lentää kuin lintunen Kuva: Patrick Hendry | unsplash.com

Zeitgemäßer fremdsprachlicher Deutschunterricht in einer digitalisierten Welt

Wir können auch mit digitalen Medien altmodische Schule machen.
(Jöran Muuß-Merholz)

Es gibt unterschiedliche Meinungen darüber, wie guter mediengestützter Fremdsprachenunterricht im 21. Jahrhundert aussehen sollte.  
2020 führen sieben Goethe-Institute Nordwesteuropas ein Projekt durch, welches sich mit diesem Problem beschäftigt und folgenden Fragen nachgehen will:

  • Ermöglicht Digitalisierung maßgeschneiderte Lernangebote?
  • Fördern digitale Lernangebote die Motivation der Deutschlernenden?
  • Sollte moderner Fremdsprachenunterricht projektorientiert und fächerübergreifend sein?
  • Wird durch den Einsatz von technischen Geräten wie Tablets der Unterricht automatisch modern?
  • Gelingt Binnendifferenzierung besser mit digitalen Medien?
  • Trägt Fremdsprachenunterricht zur Entwicklung der Medienkompetenz bei?

Ziel

unseres Projekts ist die Entwicklung von digital gestützten, aufgaben- und handlungsorientierten Unterrichtsszenarien für den Deutschunterricht. Dabei sollen Anwendungen wie Virtualy/Augmented/Mixed Reality sowie interaktive (Lern)Inhalte (zum Beispiel mit H5P) sinnvoll einbezogen werden.
 

Webinare

Es finden 3 kostenlose Webinare für alle Interessierten zu den folgenden Themen statt:
  1. Beyond Reality: Zeitgemässe Bildung mit Extended Reality - Virtual Reality, Mixed Reality, Augmented Reality
  2. Mediengestütztes Fremdsprachenlernen mit H5P
  3. Die Welt ins Klassenzimmer holen mit Google Expeditions und dem Tour Creator - Virtuelle und erweiterte Realität als Chance für den Fremdsprachenunterricht
Nähere Info

Höhepunkt

des Projekts ist ein mehrtägiger Makeathon (vom 13. bis 15. Mai 2020) in Deutschland.
Während des Makeathons entwickeln Sie gemeinsam mit Deutschlehrer*innen aus Großbritannien, Irland, Schweden, den Niederlanden und Norwegen mit Unterstützung von Expert*innen Szenarien für Ihren Deutschunterricht. Davor wird in einer Online-Phase vom 6. April bis 8. Mai in einem Moodle-Kursraum gearbeitet. Nach dem Makeathon erproben Sie das von Ihnen mitentwickelte Unterrichtsszenarium in Ihrem Deutschunterricht.

Bewerbung

Sie möchten bei dem Makeathon dabei sein und zusammen mit anderen Deutschlehrer*innen Unterrichtsszenarien entwickeln? Bewerben Sie sich bis 28. Februar 2020: Bitte schicken Sie uns das Bewerbungsformular zusammen mit einem Anschreiben. 4 Plätze sind für Finnland zu vergeben!

Anschreiben
Schildern Sie im Anschreiben kurz (max. 1 DIN-A4-Seite) und möglichst mit konkreten Beispielen: inwieweit sich digitales Lehren und Lernen in Ihrem Deutschunterricht widerspiegelt und warum Sie am Makeathon teilnehmen möchten.

Bei erfolgreicher Bewerbung übernimmt das Goethe-Institut folgende Kosten:
  • Reisekosten zum/vom Konferenzort
  • 3 Übernachtungen 
  • Frühstück, Mittagessen & 1 Abendessen
  • Teilnahmebeitrag

Bei inhaltlichen Fragen wenden Sie sich bitte an
ulrike.eichstaedt@goethe.de