Schnelleinstieg:

Direkt zum Inhalt springen (Alt 1)Direkt zur Sekundärnavigation springen (Alt 3)Direkt zur Hauptnavigation springen (Alt 2)

Band des Monats
Zoe Wees

Profilbild junge Frau
© Zoe Wees Universal Music Journalistenlounge

Zoe Wees stammt aus Hamburg und ist eine deutsche Musikerin, die mit ihrer rauen und zugleich zarten Stimme schwere Themen anspricht.
 

Von Léa Perez

Ein früher Einstieg in die Musikwelt

Zoe Wees wurde 2002 in einem benachteiligten Stadtteil von Hamburg geboren. In der Schule, als sie isoliert war, half ihr die Welt der Musik, um besser zu werden. Es war ihr Musiklehrer, der ihr Potenzial erkannte und sie im Alter von 14 Jahren als Sängerin auszubilden begann. Er ist jetzt ihr Manager. In Deutschland ist sie seit 2017 durch ihre Teilnahme bei The Voice Kids bekannt. Sie wird 2020 ans Set zurückkehren und ein Duett mit einem der Finalisten, Oliver Henrichs, singen.
Im Jahr 2020, im Alter von 18 Jahren, erhielt sie den NRJ Music Awards "Internationale Offenbarung des Jahres".

Ihre Krankheit, eine Quelle der Inspiration für ihre Lieder

"Die Krankheit war stärker als ich und hat Narben hinterlassen, die nun Teil meines Lebens sind. Ich habe lange gebraucht, um sie zu akzeptieren, aber sie machen mich zu dem, was ich heute bin: eine Kämpferin. "

Im Jahr 2020 wurde sie dank der Veröffentlichung ihrer ersten Single Control international bekannt. Darin spricht die junge Frau über ihren Kampf mit Epilepsie, einer Krankheit, an der sie als Kind (von 9 bis 15 Jahren) litt. Ihre Anfälle konnten mehrmals am Tag auftreten und erforderten regelmäßige ärztliche Hilfe, die schmerzhaft zu ertragen war.

Das Schreiben eines Songs über ihre Krankheit war für sie ein Weg, diese schwierigen Momente zu verarbeiten, es ist ein therapeutischer Prozess. Die Epilepsie lässt sie in ständiger Angst, die Kontrolle zu verlieren. Aber sie verwandelte diese Angst in Stärke, indem sie Control schrieb, eine Flucht, in die sie all ihre Energie steckte. Dieses Lied hat ihr geholfen, zu lernen, ihre Ängste zu überwinden.

Es ist auch eine Quelle der Inspiration für andere Menschen mit ähnlichen Problemen. Sie hat viele Nachrichten erhalten, in denen ihr dafür gedankt wurde, auf einige davon hat sie auf YouTube geantwortet.
 

"Control", die erste Single von Zoe Wees

Bevor sie ihre eigenen Songs schrieb, hat Zoe Wees hauptsächlich Covers von anderen Künstlern gemacht. Besonders angetan war sie von Jessie J und Lewis Capaldi, von denen sie sich inspirieren ließ. Im Jahr 2018 konzentrierte sich die junge Frau ganz auf ihre Musikkarriere und hörte auf, zur Schule zu gehen. Sie lernte die Produzenten Patrick Pike Salmy und Ricardo Muñoz kennen, die nun mit ihr zusammenarbeiten.

"Manchmal ist es schmerzhaft, auf meine Vergangenheit zurückzublicken, aber letztendlich ist es viel einfacher für mich, über meine Gefühle zu singen, als über sie zu reden. Deshalb ist Musik eine Art Therapie für mich und das Schreiben und Veröffentlichen von 'Control' war sehr heilsam. " Zoe Wees in einem Interview

(Chorus:)
I don’t wanna lose control
Nothing I can do anymore
Trying every day when I hold my breath
Spinning out in space pressing on my chest
I don’t wanna lose control

Ein berührender Text, ein sofortiger Erfolg

Die Single Control war ein sofortiger Erfolg. In nur einem Monat verzeichnete der Videoclip über 300.000 Aufrufe auf YouTube. In diesem Song öffnet sich Zoe Wees komplett. Sie spricht über ihren Kampf mit der Epilepsie und die Ausgrenzung, die sie als Kind erlitt. Sie sagt, sie singt mit ihrer ganzen "Seele und den Gefühlen von Schmerz, Hilflosigkeit und Dankbarkeit".

Danach veröffentlichte sie eine neue Version von "Control", nur mit Piano-Gesang, die es uns erlaubt, uns mehr auf die Kraft ihrer Stimme zu konzentrieren. Trotz der globalen Pandemie (dem Covid-19) ist der Track ein Riesenerfolg: 2020 zählt Control weltweit 92,6 Millionen Streams - darunter 864.000 pro Woche in Frankreich. Die Plattform Spotify hat ihn in mehrere beliebte Wiedergabelisten aufgenommen.

Auf TikTok, einer führenden Teenager-App, wird der Track von über 54.000 Nutzern verwendet. Es erscheint auf mehreren TikTok-Werbeplakaten mitten in Berlin.

Eine Ode an die Girl Power - nach "Control" : "Girls Like Us".

Die junge Künstlerin ist zurück mit einer neuen Single mit dem Titel Girls Like Us. In dem Clip ermutigt sie Frauen, sich so zu akzeptieren, wie sie sind. Sie prangert den Druck von sozialen Netzwerken und Schönheitsdiktaten an.
"Für mich war es das schwierigste Gefühl, in einer Welt aufzuwachsen, in der man sich nicht akzeptiert fühlt", erklärte die Sängerin über Girls Like Us.

Können wir uns noch auf weitere Songs freuen?

Die junge Künstlerin sagt von sich, dass sie im Allgemeinen traurige Songs schreibt. In mehreren Interviews sagte sie, dass sie nur von melancholischen Liedern berührt ist. Sie behauptet, dass sie fröhliche Lieder weniger gut singen könne, da ihre Kreativität aus Traurigkeit herauskommt und aus ihren persönlichen Erfahrungen, aus bewegenden Momenten, die sie in Liedern ausdrückt.
 

DISKOGRAPHIE:

Alben:
2021    Golden Wings (EP)
 

Band des Monats auf Spotify

Hände und Gitarre © Colourbox.com, ldutko Jeden Monat stellen wir euch eine Band oder eine*n Sänger*in aus einem deutschsprachigen Land vor – den Musikstilen sind keine Grenzen gesetzt. Mit dieser Playlist könnt ihr in die Musik der vorgestellten Künstler*innen hineinschnuppern.

Top