Schnelleinstieg:

Direkt zum Inhalt springen (Alt 1)Direkt zur Sekundärnavigation springen (Alt 3)Direkt zur Hauptnavigation springen (Alt 2)
Graffiti des in Düsseldorf lebenden Künstlers Joseph Beuys (1921-1986) mit dem Slogan „Wer nicht denken will, fliegt raus“ verschönert die Wand eines Gebäudes in Düsseldorf (Nordrhein-Westfalen).Foto (Detail): Horst Ossinger; © dpa

100 Jahre Joseph Beuys

Aktionskünstler, Aktivist, Bildhauer, Zeichner und Professor an der Kunstakademie Düsseldorf: 2021 wäre Joseph Beuys 100 Jahre alt geworden. Seine Ideen, Werke und sein politisches Engagement prägten bedeutend die Kunstlandschaft der Nachkriegszeit. Sein Ansatz der Sozialen Plastik beeinflusste Kunstwelt und die Gesellschaft. Die Aussage: „Jeder Mensch ist ein Künstler“ ist aktueller denn je.


Videoreihe: #aboutbeuys

Internationale Künstler*innen beschäftigen sich mit dem Erbe von Joseph Beuys.

Screenshot  © Kalas Liebfried

#aboutbeuys
Kalas Liebfried

Im Vergleich zu andren Nachkriegskünstlern ist Beuys immer noch aktuell. Der bulgarische Künstler Kalas Liebfried setzt sich in seinen Werken mit Beuys’ künstlerischem Nachlass auseinander.

Screenshot  © Susanne Kriemann

#aboutbeuys
Susanne Kriemann

Darf ein Museum die Bedeutung der Werke eines verstorbenen Künstlers verändern? Die deutsche Künstlerin Susanne Kriemann erzählt, wie eine Ausstellung von Beuys ihr Kunstverständnis prägte.

Screenshot  © Zaki Al-Maboren

#aboutbeuys
Zaki Al-Maboren

Waren Sie schon einmal in Kassel? Der deutsch-sudanesische Künstler Zaki Al-Maboren reflektiert über Beuys’ Kunstwerk „7.000 Eichen“, das Teil der Kunstausstellung documenta 7 war.

Screenshot  © Robert Svarc

#aboutbeuys
Robert Svarc

Beuys lebt noch und sein Werk ist eine Vorbereitung auf das komplexe, irritierende 21. Jahrhundert – sagt der slowakische Künstler Robert Svarc und präsentiert seine Gedanken zu Beuys’ Vermächtnis.

 

Top