Deutsche Comicszene
Übersetzungen

Mercy on me cover © Casterman

Nick Cave - Mercy on me

Reinhard Kleist, Casterman, August 2018, übersetzt von Paul Derouet
Originaltitel: Nick Cave – Mercy on me

Originaltitel: Nick Cave – Mercy on meMusiker, Schriftsteller, Schauspieler, Crooner – Nick Cave ist Kult. Reinhard Kleist hat sich der realen Figur angenommen und spielt mit Leben und Werk des Ausnahmekünstlers. Expressiv im Strich begleitet Kleist das Leben von Cave und entwirft ein Panorama aus Leidenschaft, Abhängigkeit und Tod.

Quand j’avais ton âge © Casterman

Quand j’avais ton âge

Katja Klengel, Casterman, August 2018, übersetzt von Julien Lapeyre de Cabanes
Originaltitel : Als ich so alt war

Lili ist in den Zwanzigern und ihr Leben ziemlich instabil. Sie singt in einer Rockband und führt eine komplizierte Beziehung mit Johannes. Ihre Großmutter Rosalie ist vom Verlust ihres Mannes sehr betroffen. Die beiden Frauen unterstützen sich gegenseitig und gewinnen allmählich das Vertrauen ins Leben zurück.

Icône cover © ici Même

Icône

Simon Schwartz, Ici-même, September 2018, übersetzt von Mathilde Ramadier
Originaltitel: Ikon

IKON folgt dem Russen Gleb Botkin, der als Sohn des Leibarztes des russischen Zaren die Oktoberrevolution miterlebt und dabei seine engste Vertraute verliert – die Zarentochter Anastasia. Jahre später, im amerikanischen Exil, trifft er eine psychisch kranke Frau, die vorgibt, seine verlorene Anastasia zu sein und Anspruch auf den russischen Thron erhebt.

Heimat cover © Gallimard

Heimat : loin de mon pays

Nora Krug, Gallimard, Oktober 2018, übersetzt von Emmanuelle Casse-Castric
Originaltitel : Heimat. Ein deutsches Familienalbum

Nora Krug fragt sich, was Heimat für sie bedeutet, und unternimmt eine literarisch-grafische Spurensuche in der Vergangenheit ihrer Familie. Ihre gezeichneten und handgeschriebenen Bildergeschichten fügt Krug mit Fotografien, Archiv- und Flohmarktfunden zu einem völlig neuen Ganzen zusammen. „Heimat“ ist ein einzigartiges Erinnerungskunstwerk, in dem Familiengeschichte auf Zeitgeschichte trifft.

Cités : lieux vides, rues passantes © Actes Sud

Cités : lieux vides, rues passantes

Jens Harder, Actes Sud, erscheint im August 2019, übersetzt von Stéphanie Lux

Diese Anthologie vereint grafische Berichte und Reisetagebücher, die in den letzten 18 Jahren in 14 Städten entstanden sind: Berlin, Kairo, Basel, Neapel, Luzern, Jerusalem, Montreal, Peking, Novosibirsk, Edinburgh, Lima, Marseille, Nantes und Lyon. Eine Reise um die Welt, getragen von einem Blick, der das Ungewöhnliche einfängt.

Apprendre á tomber cover © Sarbacane

Apprendre à tomber

Mikaël Ross, Sarbacane, erscheint im September 2019, übersetzt von Jean-Baptiste Coursaud
Originaltitel : Der Umfall

Nach zweijähriger Recherche in Neuerkerode wagt der Zeichner und Autor Mikael Ross mit seiner neuen Graphic Novel einen Perspektivwechsel, und erzählt aus Noels Sicht von den Tiefschlägen und Höhenflügen eines jungen Mannes mit geistiger Behinderung.