Neugestaltung der Deutsch-französischen Bibliothek

Die Deutsch-französische Bibliothek (BiFA) wurde durch die Designer Axel Kufus (Konzept & Möbel, Produktion Nils Holger Moormann und Bernd Lützelberger) und Bernhard Dessecker (Lampen) umgestaltet.

Im Stil eines poetischen Minimalismus zeichnen sich die neuen Möbel in Form, Material und Farbe durch ihre Funktionalität und Sinnlichkeit aus, die mit den Spiegeln, Kaminen und Stuckverzierungen vergangener Epochen harmonisieren und zugleich zu ihnen im Kontrast stehen.
Werfen Sie einen ersten Blick auf die neue Einrichtung in unserem Teaser und der Fotoreihe (Fotos von Émilie Goa):
 


 
  • Blick in die Bibliothek: barocker Raum mit Ausleihtheke und Regalen © Emilie Goa
    Deutsch-französische Bibliothek Bordeaux
  • Bücherlampe © Emilie Goa
  • 2 Hocker und Tisch vor hohem Fenster © Emilie Goa
  • Lampen in Form offener Bücher © Emilie Goa
  • Tisch und Rollschränkchen © Emilie Goa
  • Leseraum mit Deckenbild "Freude" © Emilie Goa
  • Deckenbild "Freude" © Emilie Goa
  • Goethe-Institut Bordeaux - Fassade © Emilie Goa
    Goethe-Institut Bordeaux
Tauchen Sie ein in die Welt von Axel Kufus!

Interview im Rahmen des Zyklus Design en Allemagne am 28. November 2019 im Musée des arts décoratifs et du design (MADD) von Bordeaux. Die Fragen stellt Luise Holke dem Designer direkt vor seinem Vortrag Möglichkeitsmodelle – Modèles du possible.

Axel Kufus' Besuch in Bordeaux liefert den entscheidenen Startschuss für die Umgestaltung der Deutsch-französischen Bibliothek.
  
Top