Film
Sauerbruch Hutton Architekten

Sauerbruch Hutton | Umweltbundesamt Dessau
Foto: © Jan Bitter

Ein Film von Harun Farocki

Palais des Beaux-Arts de Lille

Drei Monate in einem Berliner Architekturbüro. Fast jeden Tag finden Besprechungen statt, meist in Anwesenheit der leitenden Architekten. Für diese Treffen werden Pläne und Perspektiven ausgehängt. Modelle werden bearbeitet und aufgestellt. Das alles geschieht mit so viel Sorgfalt, als würde eine Ausstellung vorbereitet.
Der Dokumentarfilm Sauerbruch Hutton Architekten begleitet die Gespräche zu sechs Projekten in verschiedenen Phasen – vom Konzeptentwurf bis zur Abnahme durch die Bauherren. Alle Beteiligten legen Wert darauf, die Sachverhalte möglichst vollständig und treffend auszusprechen – sie bemühen sich um eine auch "sprachliche Modellbildung", um das jeweilige Vorhaben neu anschaulich zu machen und zu überprüfen. Dabei passiert es nicht selten, dass Matthias Sauerbruch an einer schon weit gediehenen Lösung Zweifel anmeldet.

In Kooperation mit Heure Exquise, Centre national pour les arts vidéo.

Im Anschluss an die Vorführung findet eine Präsentation des Films von Richard Klein statt.

Richard Klein ist Architekt DPLG, Doktor der Kunstgeschichte, Professor an der Ecole nationale supérieure d’architecture et de paysage in Lille (Ensapl), Direktor von Lacth, dem Forschungslabor von Ensapl. Er ist Mitglied der Commission Nationale du Patrimoine et de l’Architecture und Präsident von docomomo France. Seit mehreren Jahren konzentriert sich seine Forschung auf die Geschichte neuer Architekturprogramme des zweiten 20. Jahrhunderts.

Details

Palais des Beaux-Arts de Lille

Place de la République
18 Bis Rue de Valmy
59000 Lille

Sprache: auf Deutsch mit französischen Untertiteln
Preis: 3 Euro

Anmeldung erforderlich
contact@exquise.org

info-lille@goethe.de

Auditorium