Film
Das schönste Paar

Liv schaut ernst Malte an, der in eine andere Richtung blickt
Foto (Ausschnitt) © Koryphäen Film

24. Ausgabe des deutschen Filmfestivals

Cinéma L'Arlequin

Regie: Sven Taddicken. Drehbuch : Sven Taddicken, DE 2018, v.o.s.t.f., 97 Min., DCP. Ab 12 Jahren.
 
Die beiden Lehrer Liv und Malte sind ein glückliches Paar, das seinen romantischen Sommerurlaub auf einer Mittelmeerinsel genießt. Als ein plötzlicher Überfall durch drei Jugendliche in einen sexuellen Übergriff mündet, wird ihr bisheriges Leben aus der Bahn geworfen. Das Leben des Paares verändert sich schlagartig, aber sie halten an ihrer Beziehung fest. Zwei Jahre später trifft Malte zufällig auf einen der Täter und sehnt sich nach Gerechtigkeit.


Das Goethe-Institut legt im Rahmen des 24. deutschen Filmfestivals seinen Fokus auf die deutsche Schauspielerin Luise Heyer. Bei der Verleihung des Deutschen Filmpreises 2019 wurde Luise Heyer für gleich zwei Rollen nominiert und erhielt einen Preis in der Kategorie Beste weibliche Nebenrolle für Ihre Leistung in Caroline Links Der Junge muss an die Luft.  
Das Goethe-Institut zeigt ihr Kinodebüt Westwind in einer 35mm-Kopie.

Details

Cinéma L'Arlequin

76 rue de Rennes
75006 Paris

Preis: Siehe Homepage des Festivals